Ausstellung des Hauptstaatsarchivs Stuttgart

Siegel - mittelalterliche Kleinodien

Kapitel 5: Siegel von Frauen

Einleitung Siegel von Frauen

Auch Frauen besaßen und nutzten eigene Siegel. Die Spannweite der Siegelinhaberinnen reicht von Königinnen, adeligen Damen, Äbtissinnen bis hinunter zu Bür- gerinnen. Es gab keinen einheitlichen Typ des Frauensiegels. Einige Siegel unterscheiden sich bildlich nicht von denen der Männer. Hier geht nur aus der Umschrift hervor, dass ein Siegel einer Frau vorliegt. Interessant sind die Siegel, die im Typ denen von Männern gleichen, aber eine spezifisch weibliche Variante aufweisen. Bildsiegel waren ebenfalls bei Frauen beliebt, sie zeigten sich gerne in stehender Positur. Auch die Siegel von Frauen tendieren im Spätmittelalter zum Wappensiegel.

Irmgard, Markgräfin von Baden

Katharina, Gräfin von Württemberg

Cäcilie von Schauenburg, Witwe, geb. Lemlin

Maria Schmid, Witwe des Amtspflegers zu Urach