Ausstellung des Hauptstaatsarchivs Stuttgart

Landschaft, Land und Leute. Politische Partizipation in Württemberg 1457-2007


1400
1442 Teilung der Grafschaft Württemberg

Landtag von Württemberg-Stuttgart in Stuttgart

1457 Juli/Aug.
1457 Nov. Landtag von Württemberg-Urach in Leonberg

Pfalzgraf Friedrich
der Siegreiche


1425-1476
Graf Ulrich
der Vielgeliebte
von Württemberg


1413-1480
1482 Münsinger Vertrag

1492 Esslinger Vertrag

1495 Württemberg wird Herzogtum

Graf Eberhard im Bart

1445-1496
1500

1498-1503 Regiment der Landstände

Ein Mann der Ritterschaft:
Georg von Ehingen


1428-1508
Ein Sprecher
der Landstände:
Dr. Ludwig Vergenhans


?1512
1514 Tübinger Vertrag

1519 Vertreibung Herzog Ulrichs

Kaiser Maximilian I.

1459-1519
Ein Mann der Ehrbarkeit:
Sebastian Welling


1464-1532
1520-1534 Württemberg unter österreichischer Verwaltung

Rückkehr Herzog Ulrichs und Einführung der Reformation

1534
Herzog Ulrich

1487-1550
1551 Herzog Christoph bestätigt den Tübinger Vertrag

Erster Landtag im neuen Landtagsgebäude in Stuttgart

1583
1600

1618Beginn des Dreißigjährigen Krieges

Herzog Johann Friedrich

1582-1628
1629 Kaiserliches Restitutionsedikt

1648Westfälischer Friede

Prior Adam Adami

1610-1663
Herzog Eberhard III.

1633-1674
1672-1679Zweiter Niederländischer Krieg

Pfälzer Krieg

1688-1697
1700

Bankier Franz Leiser

1644-1712
Prälat Johann Osiander

1657-1724
1724 Verlegung der herzoglichen Residenz von Stuttgart nach Ludwigsburg

Herzog Eberhard Ludwig

1677-1733
Herzog Carl Alexander

1684-1737
1738 Hinrichtung des Joseph Süß Oppenheimer in Stuttgart

Württembergischer Erbvergleich

1770
Landschaftskonsulent
Johann Jakob Moser

1701-1785
1789Französische Revolution

Herzog Carl Eugen

1737-1793
1800

1806Württemberg wird Königreich

1819 Verfassung des Königreichs Württemberg

Johann Friedrich Cotta

1764-1832
1833 Halbmondsaal des Landtags mit Uhland

Friedrich List

1789-1846
1848Revolution in Württemberg

1849 Sprengung der Nationalversammlung in Stuttgart

Ludwig Uhland

1787-1862
König Wilhelm I.

1781-1864
1871 Württemberg wird Bundesstaat des Deutschen Reiches

1900

1914-1918Erster Weltkrieg

Abdankung König Wilhelms II. von Württemberg

1918 Nov.
1919 Verfassung des Volksstaats Württemberg

Conrad Haußmann

1857-1922
Friedrich Payer

1847-1931
Landtagssitzung im Halbmondsaal

Clara Zetkin

1857-1933
1933 Machtergreifung der NSDAP in Deutschland und Gleichschaltung der Länder

Eugen Bolz

1881-1945
Kurt Schumacher

1895-1952
1939-1945Zweiter Weltkrieg

Wahlen zum ersten Landtag von Württemberg-Baden

1946
1947 Wahlen zu den Landtagen von Württemberg-Hohenzollern und Süd-Baden

Wilhelm Keil
Präsident des württembergisch-badischen Landtags von 1947-1952

1870-1968
1952 Gründung des Bundeslandes Baden-Württemberg

Carl Neinhaus
Landtagspräsident
von 1952-1960

1888-1965
1957 Festakt zum 500jährigen Jubiläum des württembergischen Landtags

1961 Einweihung des Hauses des Landtags in Stuttgart

 


Tags:

Hauptstaatsarchiv Stuttgart, Mittelalter und Frühe Neuzeit (bis 1806)