Fotografien

Postkarte von Heilbronn, ca. 1902 (Staatsarchiv Sigmaringen N 1/78 T 1 Nr. 300)

Die Postkarten und Fotografien aus dem Nachlass des Sigmaringer Kaufmanns Robert Arnaud (1885-1945) werden im Internet präsentiert.

Eine Besonderheit ist die außergewöhnliche und umfangreiche Sammlung von Ortsdarstellungen. Diese beschränken sich nicht nur auf Südwestdeutschland, auch wenn das Gebiet besonders zahlreich vertreten ist. Eine zweite große Gruppe besteht aus Postkarten aus den ehemaligen deutschen Ostgebieten. Darüber hinaus umfasst die Sammlung aber auch fast alle anderen Gebiete des ehemaligen Deutschen Reiches. Aus dem europäischen Ausland enthält sie Ansichten aus den heutigen Staatsgebieten von Belgien, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Holland, Italien, Kroatien, Norwegen, Österreich, Polen, Russland, der Schweiz und Spanien. Außerhalb Europas sind Bilder von Orten vorhanden, die heute in Armenien, auf den Bahamas, auf den Bermuda-Inseln, in Honduras, Israel, Namibia, Thailand, Tunesien und den USA liegen. Bei der Durchsicht der Sammlung stößt man auf eine Vielzahl von Namen bedeutender Fotografen und Künstler. Genannt seien nur die Tübinger Gebrüder Metz, die Dresdner Kunstanstalt Stengel & Co. und das Sigmaringer Fotoatelier Kugler. Die Postkarten- und Fotografiensammlung reicht bis ins 19. Jahrhundert zurück und hat ihre Schwerpunkte in den ersten beiden Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts sowie in den Jahren zwischen 1930 und 1940.

Die Sammlung von Postkarten und Fotografien beeindruckt auch durch ihre große Vielseitigkeit. Neben den Ortsansichten umfasst sie unter anderem zahlreiche Personenbilder, Glückwunschkarten sowie Humor-, Fastnachts-, Reklame-, Kunst- und Militärpostkarten und auch Naturaufnahmen.

Die Digitalisate sind zu finden unter: Nachlass von Robert Arnaud (N 1/78 T 1)


Tags:

Staatsarchiv Sigmaringen, Fotografien, Digitalisierung