Einführung

Der Öhringer Bach - Johann Heinrich Bach (1707-1783)

Die neue Orgel in Öhringen

Orgel in Öhringen
Prospekt der alten, 1732 angeschafften Orgel in Öhringen

Für das Musikleben der hohenlohischen (Haupt-)Stadt Öhringen war das Jahr 1732 ein tiefer Einschnitt. Eine neue Orgel wurde in der Stiftskirche gebaut und fertiggestellt. Sie war das Werk des Orgelbauers Johann Christoph Wiegleb, den der Orgelforscher Egert Pöhlmann als "Fränkischen Silbermann" bezeichnet. Hatten die Grafen von Hohenlohe damit für ein gutes Instrument gesorgt, fehlte es noch an einem guten Organisten.

Disposition der alten Orgel in Öhringen
Disposition der alten Orgel in Öhringen

1735 ist Johann Heinrich Bach in Öhringen nachzuweisen. Ein Bachneffe, zudem ein Sohn des ehemaligen und Bruder des damaligen Ohrdrufer Organisten, war gerade gut genug!