Nachrichten

08.05.2021

Ausstellung Gezähmte Berge ab sofort geöffnet

Leitmotiv der Ausstellung Gezähmte Berge. Alpine Landschaften im Blick badischer Fotografen

Die im Generallandesarchiv Karlsruhe erarbeitete Ausstellung «Gezähmte Berge. Alpine Landschaften im Blick badischer Fotografen» ist bereits am 12. Mai nach Sigmaringen gewandert und ab sofort für den Publikumsbesuch geöffnet.

«Wir freuen uns, dass wir die medial viel beachtete Präsentation nach Sigmaringen holen konnten und nun dank gesunkener Infektionszahlen und der damit verbundenen Lockerungen jetzt auch wirklich haben öffnen können», hebt der Leiter des Staatsarchivs, Dr. Franz-Josef Ziwes, hervor.

Bis zum 9. Juli wird die Präsentation im historischen Gartensaal des Staatsarchivs zu sehen sein. Um die pandemiebedingten Auflagen zu erfüllen, ist ein Ausstellungsbesuch bei einer 7-Tage-Inzidenz unter 50 gegen Hinterlegung der Kontaktdaten im Lesesaal oder über die Luca-App, bei einer 7-Tage-Inzidenz unter 100 nach Voranmeldung (E-Mail: stasigmaringen@la-bw.de; Tel.: 07571/ 101-551) und unter Nennung des gewünschten Besuchstags möglich. Das Staatsarchiv Sigmaringen vergibt danach time-slots. In diesen Zeitfenstern können die Besucherinnen und Besucher die Präsentation und die von Menschen gemachten Veränderungen im Landschaftsbild zu den Öffnungszeiten des Staatsarchivs anschaulich nachvollziehen.

Die in den ARD-Tagesthemen besprochene Ausstellung kontrastiert wirkungsvoll historische Fotos von Wilhelm Paulcke zu Beginn des 20. Jahrhunderts mit aktuellen Aufnahmen von Elias Siebert. Die Versuche einer Zähmung der widerspenstigen Berglandschaften sowie der Wandel im Landschaftsbild werden für die Besucherinnen und Besucher eindrücklich erlebbar und laden ein zur Diskussion über den Umgang mit der Natur.



Publikation

"Gezähmte Berge. Alpine Landschaften im Blick badischer Fotografen"
Bearbeitet von Sara Diedrich und Elias Siebert
2020. Stuttgart. Kohlhammer. 140 Seiten. €20, ISBN 978-3-17-039676-0

Der Begeleitband kann im Lesesaal des Staatsarchivs erworben werden.


Begleitend zur Ausstellung finden zwei Vorträge als Online-Veranstaltungen statt.

  • Dr. Katharina Conradin, Präsidentin der Internationalen Alpenschutzkommission CIPRA, referiert am 31. Mai 2021, 18 Uhr, zum Thema Hat der Alpentourismus eine Zukunft?
  • Sara Diedrich, Generallandesarchiv Karlsruhe, spricht am 30. Juni 2021, 18 Uhr, über Alpine Landschaften im Blick Wilhelm Paulckes.

Sie können sich per E-Mail: stasigmaringen@la-bw.de zu den Vorträgen anmelden.


Nach Anmeldung erhalten Interessierte rechtzeitig die Zugangsdaten zu den Online-Vorträgen.

Weitere Informationen über die Ausstellung finden Sie auf der Seite der Ausstellung auf der Homepage des Landesarchives

Schlagworte