Landeswappen Baden-Württemberg

Aktuelle Hinweise

Ausstellungen

Veranstaltungen

Presse/Berichte

Neue Publikationen

Laufende Projekte

Nachrichtenarchiv

Unser Selbstverständnis

Landesarchiv

Aufgaben und Dienstleistungen

Rechtsgrundlagen

Organisation

Ansprechpartner/innen

Projekte

Jahresberichte

Publikationen

Ausbildung und Praktika

Vergabeverfahren

Stellenausschreibungen

Präsentationen und Inventare

Landeskunde entdecken online (LEO-BW)

Württembergisches Urkundenbuch Online

Karoline Luise von Baden – Kunst und Korrespondenz

Auswanderung aus Südwestdeutschland

Klöster in Baden-Württemberg

Landesforschung und Landesbeschreibung

Angebote für Schulen und Gruppen

Mitmachprojekte des Landesarchivs

Aktenaussonderung

Elektronische Systeme

Historischer Wert

Ihr Landesarchiv

Ansprechpartner im Archiv

Übergabeverzeichnisse

Wie nutzen Sie das Landesarchiv?

An welche Archivabteilung können Sie sich wenden?

Recherche & Bestellung

Mein Konto

Recherchehilfen & Dienstbibliotheken

Öffnungszeiten

Rechtsgrundlagen und Formulare

Kopien und Reproduktionen

Landesarchiv >> Projekte >> Aufarbeitung von Heimerziehung und Zwangsunterbringungen

Aufarbeitung von Heimerziehung und Zwangsunterbringungen

Dokumentationsprojekt Zwangsunterbringung und Projekt Heimerziehung

Logo BW Stiftung

Seit 2006 wurde in der deutschen Öffentlichkeit die Diskussion um traumatisierende Erfahrungen von Heimkindern nach 1945 politisch thematisiert. Daraus entstanden im Landesarchiv Baden–Württemberg zwei Projekte: Das Projekt Heimerziehung (2012–2018) und das Dokumentationsprojekt Zwangsunterbringung (2019-).


Blindenschule Heiligenbronn, ca. 1950
Vorlage: Foto-Kasenbacher, Schramberg/stiftung st. franziskus heiligenbronn

Dokumentationsprojekt Zwangsunterbringung

Gefördert von der Baden–Württemberg Stiftung wird seit 2019 für Menschen recherchiert, die zwischen 1949 und 1975 in Heimen der Behindertenhilfe oder auch in Psychiatrien waren. Sie haben ähnliche Erfahrungen gemacht wie viele ehemalige Heimkinder, dennoch können sie erst jetzt Anträge bei der Stiftung Anerkennung und Hilfe auf Anerkennung und eine finanzielle Ausgleichszahlung stellen. Die Antragsfrist wurde auf Ende 2020 verlängert.


Betroffene, die in Einrichtungen der Behindertenhilfe oder Psychiatrie untergebracht haben, können sich wenden an:

Nora Wohlfarth
Nastasja Pilz


Projekt Heimerziehung 2012 – 2018

Im Projekt Heimerziehung wurden zwischen 2012 und 2018 ehemalige Heimkinder durch Recherchen unterstützt, archivische Hilfsmittel erarbeitet und die wissenschaftliche Aufarbeitung vorangetrieben.
Informationen über die im Projekt entstandene "Wanderausstellung" und das erarbeitete Verzeichnis baden–württembergischer Heime werden weiterhin aktualisiert. Den Film zur Ausstellung kann man hier bestellen.