Nachrichten

13.03.2020

Reaktion auf Ausbreitung des Coronavirus

Landesarchiv Baden-Württemberg sagt alle öffentlichen Veranstaltungen bis einschließlich 19. April 2020 ab

Aufgrund der aktuellen Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) hat das Landesarchiv Baden-Württemberg in Abstimmung mit dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst entschieden, alle öffentlichen Veranstaltungen an seinen Standorten bis einschließlich 19. April 2020 abzusagen. Damit unterstützt das Landesarchiv die landes- und bundesweiten Maßnahmen, um der Verbreitung des Virus entgegenzuwirken.

Abgesagt werden alle Veranstaltungen, bei denen Menschen als Gruppe zusammenkommen. Dazu zählen unter anderem Führungen, Ausstellungseröffnungen, Vorträge, Tagungen, Konzerte sowie archivpädagogische Kurse und Seminare.

Die Maßnahmen gelten für alle Archivabteilungen und Außenstellen des Landesarchivs:

• Hauptstaatsarchiv Stuttgart
• Generallandesarchiv Karlsruhe
• Staatsarchiv Freiburg
• Staatsarchiv Ludwigsburg
• Staatsarchiv Sigmaringen
• Staatsarchiv Wertheim
• Hohenlohe-Zentralarchiv Neuenstein
• Grundbuchzentralarchiv Kornwestheim
• Institut für Erhaltung von Archiv- und Bibliotheksgut

In der aktuellen Situation empfiehlt das Landesarchiv Baden-Württemberg, zu Recherche- und Informationszwecken seine Internetangebote zu nutzen. Viele Archivalien des Landesarchivs stehen als Digitalisat auch online zur Verfügung. Scans von Archivalien aus dem Hauptstaatsarchiv Stuttgart und dem Staatsarchiv Ludwigsburg können außerdem über die Website von Zuhause aus bestellt werden.


Tags:

Archivnutzung