Nachrichten

28.09.2018

Landesarchiv Baden-Württemberg verabschiedet die Anwärterinnen und Anwärter des 54. Lehrgangs für den gehoben Archivdienst

Gruppenfoto anlässlich der Verabschiedung der Anwärterinnen und Anwärter des 54. Lehrgangs für den gehobenen Archivdienst
Gruppenbild anlässlich der Verabschiedung der Anwärterinnen und Anwärter des 54. Lehrgangs für den gehobenen Archivdienst, Foto: Landesarchiv Baden-Württemberg

Acht Absolventinnen und Absolventen haben ihre Ausbildung am 25. September 2018 erfolgreich beendet

In einer kleinen Feierstunde hat die stellvertretende Präsidentin des Landesarchivs Baden-Württemberg, Dr. Nicole Bickhoff, am vergangenen Dienstag die acht Archivinspektoranwärterinnen und -anwärter des 54. Lehrgangs nach erfolgreichem Abschluss ihrer Ausbildung verabschiedet.

Die Auszubildenden haben ihren dreijährigen Vorbereitungsdienst seit Oktober 2015 am Hauptstaatsarchiv Stuttgart, an der Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg, an der Archivschule Marburg – Hochschule für Archivwissenschaft und im Abschlusspraktikum an einem öffentlichen Archiv in Baden-Württemberg absolviert. Sie haben am 25. September 2018 die archivarische Staatsprüfung erfolgreich abgeschlossen. Damit konnte allen acht Absolventinnen und Absolventen der Titel der Diplom-Archivarin (FH) bzw. des Diplom-Archivars (FH) verliehen werden.

Bickhoff würdigte die sehr guten Leistungen der Auszubildenden in den vergangenen drei Jahren und dankte den Ausbildungsstellen für ihre Arbeit. Den Glückwünschen und dem Dank schloss sich Professor Dr. Gerald Sander von der Hochschule Ludwigsburg in seinem Grußwort an.

Für die Zukunft sind die frischgebackenen Archivarinnen und Archivare gut gerüstet und wechseln direkt im Anschluss an die Ausbildung in eine Beschäftigung. Sie werden nicht nur das Landesarchiv Baden-Württemberg selbst, sondern vor allem die baden-württembergischen Kommunalarchive personell verstärken.


Tags:

Berichte/Meldung/Information