Nachrichten

21.05.2019

Projekte mit Beständen des Landesarchivs bei Coding da Vinci Süd

Visitenkarte_wir suchen dich

Am 18.05.2019 fand in Nürnberg die Preisverleihung zum Kultur-Hackathon Coding da Vinci Süd statt. Im Rahmen der Veranstaltung konnten Erschließungsdaten und digitalisierte Kulturgüter aus verschiedensten Kulturinstitutionen aus Bayern und Baden–Württemberg von Interessierten auf kreative Weise für eigene Projektideen genutzt werden. Das Landesarchiv Baden–Württemberg hat zwei Bestände bereitgestellt: die Unterlagen des Staatstheaters Stuttgart (Staatsarchiv Ludwigsburg E 18 III) und die Fotosammlung Willy Pragher (Staatarchiv Freiburg, W 134). Zwei Teams haben sich gefunden und mit unseren Materialien eigene Projektideen umgesetzt. Eines der beiden Projekte hat dabei einen Preis gewinnen können.

#wiegehtsdireuropa – Projekt zur Fotosammlung Williy Pragher anlässlich der Europawahl 2019

Aus der Fotosammlung Willy Pragher ist das Projekt "#wiegehtsdireuropa" entstanden. Im Vorfeld der Europa–Wahl hat das Team einen Meme–Baukasten realisiert, mit dem ausgewählte Fotos des Bestandes mit verschiedenen Hashtags und Kurzmeldungen aus Twitter hinterlegt werden können. Dank automatischer Verschlagwortung werden bereits beim Start einige Vorschläge zur Auswahl gestellt, aber auch eigene Aussagen sind möglich: die Bildunterschriften können nach Belieben bearbeitet werden, die so erstellten Memes können heruntergeladen und dann z.B. über die Sozialen Medien geteilt werden. Das Projekt kann modular angepasst werden und ist daher auch über die Europawahl hinaus nutzbar.

Probieren Sie es aus unter: http://leo-bw.de/wiegehtsdireuropa

Mehr zum Projekt: https://codingdavinci.de/projects/2019_sued/wie_gehts_dir_europa.html#project-name

"Linked Stage Graph" mit den Beständen des Staatstheaters Stuttgart gewinnt den Preis in der Kategorie "most useful"

Auf Grundlage der Daten des Staatstheaters Stuttgart hat ein überwiegend mit unseren Partnern von FIZ Karlsruhe besetztes Team das Projekt "Linked Stage Graph" umgesetzt. Wir freuen uns sehr, dass dieses Projekt den Preis bei Coding da Vinci Süd in der Kategorie "most useful" gewonnen hat! Das Team hat die Bestände des Staatstheaters Stuttgart genutzt und mittels Normdaten und Methoden aus dem Bereich Semantic Web und Data Science aufbereitet. Für Coder*innen und Programmierer*innen steht eine Schnittstelle bereit, um die Daten maschinenlesbar abzurufen. Für historisch Interessierte wurden zwei Zugangsmöglichkeiten realisiert, die es erlauben, die Bestände intuitiv zu durchsuchen und im Zeitvergleich anzuschauen. Zusätzlich werden ergänzende Angebote Dritter verknüpft, beispielsweise die Wikipedia und Portale anderer Kultureinrichtungen.

Probieren Sie es aus unter: http://slod.fiz-karlsruhe.de/

Mehr zum Projekt: https://codingdavinci.de/projects/2019_sued/linked_stage_graph.html#project-name

Für nähere Informationen wenden Sie sich gerne an Nils Meyer oder Andreas Weber.


Tags:

Projekt, Digitalisierung