Nachrichten

12.04.2019

Die Archivnachrichten Nr. 58 sind erschienen

Archivnachrichten Nr. 58 (Titelseite)
Archivnachrichten Nr. 58

Koloniales Erbe – Spuren im Archiv

In den letzten Jahren ist die koloniale Vergangenheit und die damit verbundene Verantwortung Deutschlands zunehmend in das Bewusstsein von Politik und Gesellschaft gerückt. Auch die Archive sind als Verwahrer der Quellen aufgerufen, an der Sichtbarmachung von Kolonialgeschichte mitzuwirken. Zahlreiche Quellen zu den deutschen Kolonien lassen sich im Landesarchiv Baden-Württemberg finden. Daher gehen die Autorinnen und Autoren in den Archivnachrichten auf Spurensuche des kolonialen Erbes und befassen sich aus südwestdeutscher Perspektive mit unterschiedlichsten Aspekten der Geschichte der deutschen Kolonien in Afrika.

Zur Verankerung der Kolonialzeit im öffentlichen Bewusstsein hat das Land Baden-Württemberg eine Initiative mit Namibia zur Umsetzung gemeinsamer Projekte gestartet. Das Landesarchiv entwickelt derzeit im Rahmen dieser Namibia-Initiative eine Kooperation mit dem namibischen Nationalarchiv, auch hierüber berichten wir in den Archivnachrichten.

Die Rubrik Archiv aktuell enthält den Jahresbericht in veränderter Form – ausführlicher und optisch in neuer Gestalt informieren wir Sie über die Arbeit und Ergebnisse des Landesarchivs im Jahr 2018. Und in den Rubriken Quellen griffbereit, Kulturgut gesichert und Archive geöffnet informieren wir Sie über neu erschlossene Bestände, aktuelle Projekte und Veranstaltungen des Landesarchivs.

Als Quellen für den Unterricht stellt Heike Bömicke das Ortsstatut Freiburgs im Breisgau von 1887 vor und geht anhand dieses Dokuments auf die städtebauliche Entwicklung Freiburgs ein.

Die Ausgabe kann hier als PDF heruntergeladen werden: