16. Karlsruher Tagung für Archivpädagogik

16. Karlsruher Tagung für Archivpädagogik: Flyermotiv

Archive und Gedenkstätten sind Orte des Erinnerns und des Lernens. Hier treten Schülerinnen und Schüler in direkten Kontakt mit authentischen Dokumenten und Orten. Auf der 16. Karlsruher Tagung für Archivpädagogik wurden unterschiedliche methodische Zugänge zu diesen außerschulischen Lernorten vorgestellt. Archive, Gedenkstätten und weitere Kultureinrichtungen haben ihre pädagogischen Angebote für Schulen vorgestellt und standen zum Gespräch zur Verfügung. Ziel war es, den Austausch und die Vernetzung zwischen den Institutionen zu fördern.

Die Tagung fand am Freitag, den 6. März 2015, im Generallandesarchiv Karlsruhe und im Landesmedienzentrum Baden-Württemberg, Standort Karlsruhe statt. Die Veranstaltung wurde vom Landesarchiv Baden-Württemberg in Kooperation mit dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg und mit Unterstützung des Landesmedienzentrums Baden-Württemberg Standort Karlsruhe ausgerichtet.