Wasserzeichen–Informationssystem Deutschland (WZIS)

 

Wasserzeichen "Lilie – Im Wappenschild – Ohne Beizeichen, Wielawies, 1543"
Wasserzeichen "Lilie – Im Wappenschild – Ohne Beizeichen, Wielawies, 1543"

Aufbau eines Informationssystems für Wasserzeichen in den DFG-Handschriftenzentren

Laufzeit: 1.2.2010 - 31.1.2014

Stand: Oktober 2020

Das DFG-Projekt hatte den Aufbau eines gemeinsamen Informationssystems für Wasserzeichen und deren Beschreibungen für die DFG-Handschriftenzentren zum Ziel. Die Bestimmung von Wasserzeichen in Papierhandschriften bildet eine wichtige Grundlage in der Handschriftenkunde, Wasserzeichen können Hinweise zu Datierung und Aufbau einer Handschrift liefern. Eine Wasserzeichenexpertise hat aber in weiteren geisteswissenschaftlichen Disziplinen ihren festen Bestandteil, etwa in der Philologie, der Geschichtswissenschaft, der Kunstwissenschaft, der Musikwissenschaft oder der Buchwissenschaft. Auch für Restaurierungsanliegen und den Antiquariatshandel liefert die Untersuchung und Interpretation von Wasserzeichen wichtige Erkenntnisfortschritte. Das System standardisiert den Aufbau und die Verwaltung einer digitalen Wasserzeichensammlung und macht diese über einen zentralen Zugang im Internet für die Wissenschaft nutzbar.

Im Rahmen des Projekts wurde zunächst ein Pflegemodul für die dezentrale Dateneingabe geschaffen, wofür eine bereits bestehende Software der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, das "Wasserzeichen Studio", an die Bedürfnisse der deutschen Handschriftenzentren angepasst wurde. Für die Darstellung der Inhalte im Internet wurde ein Online-Präsentationssystem entwickelt. Dabei konnte auf dem bereits bestehenden Frontend von "Piccard–Online" aufgebaut werden, das mit zusätzlichen Funktionalitäten wie einer Online-Kartographie versehen wurde.