Stuttgarter Wissenschaftsfestival

Termin

Logo Stuttgarter Wissenschaftsfestival 2022
Logo Stuttgarter Wissenschaftsfestival 2022
30.06.2022 14:00 Uhr - 30.06.2022 19:00 Uhr

Inhalt

Logo Stuttgarter Wissenschaftsfestival 2022

Das Landesarchiv beteiligt sich mit einem vielseitigen Programm im Hauptstaatsarchiv Stuttgart am 2. Stuttgarter Wissenschaftsfestival. An drei Tagen während des Festivalzeitraums (24., 29. und 30. Juni 2022) haben Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, mehr über einschlägige Kompetenzfelder des Archivs zu erfahren.

14:00 – 19:00 Uhr: Mitmachstation: Künstliche Intelligenz im Archiv und LEO-BW – Landeskunde digital
Das Forschungsdatenmanagementlabor (FDMLab) des Landesarchivs untersucht, wie KI‐basierte Technologie im Archiv eingesetzt werden kann, um die Suche nach Informationen zu vereinfachen und Zusammenhänge zu entdecken. Wie kann eine KI lernen, historische Handschriften aus dem 19. und 20. Jahrhundert zu lesen?Wie kann uns die KI bei der Erschließung von Dokumenten helfen? An einer Mitmachstation zeigen wir Ihnen, wie Papierdokumente mit Scanstiften digitalisiert, durch eine automatische Texterkennung maschinell durchsuchbar gemacht und mit Informationen aus anderen Quellen vernetzt werden können – damit aus historischen Dokumenten digital verfügbares Wissen wird.

Das Portal LEO-BW bietet Ihnen die Landeskunde des deutschen Südwestens in ihrer ganzen Vielfalt. Wir zeigen Ihnen, wie Sie sich im Portal zurechtfinden. Entdecken Sie digitale 3-D-Modelle von Gebäuden, Kunstwerken oder archäologischen Stätten oder begeben Sie sich auf einen virtuellen Rundgang in die Wohnung einer nordwürttembergischen Kleinbauernfamilie der späten 1960er Jahre. Anhand des hochwertig aufbereiteten Luftbild- und Kartenmaterials können Sie Landschafts- und Siedlungsveränderungen nachvollziehen – in Ihrem Wohn- oder Heimatort oder überall sonst in Baden-Württemberg. Über die LEO-BW-App "Landauf, LandApp" können Sie landeskundliche Inhalte zu unserem Portal auch selbst beitragen und Bau-, Kultur- und Naturdenkmäler im Land kartieren.

15:00 Uhr: Führung durch die Ausstellung "Der schwäbische Impressionist Eugen Kucher (1889-1945)"
Ästhetik und Geschichte verbinden sich im künstlerischen Schaffen von Eugen Kucher. In seinen Skizzen hielt er das zerstörerische Frontgeschehen des Ersten Weltkriegs fest. Bekannt geworden ist der Degerlocher Kunstmaler für seine stimmungsvollen Orts- und Landschaftsbilder des schwäbischen Raums. Seine Werke vermitteln spannende Einblicke in die Ambivalenz des frühen 20. Jahrhunderts. Mehr zur Ausstellung erfahren Sie hier.

16:00 Uhr: Führung zu besonderen Originalen und Restaurierungswerkstätten
Bei dieser Führung erleben Sie faszinierende Archivschätze aus tausend Jahren südwestdeutscher Geschichte und Sie blicken den Restauratoren des Hauptstaatsarchivs bei der Instandsetzung wertvoller Dokumente über die Schulter.

Schlagworte