Vom Witwensitz zum Regierungssitz – Die Villa Reitzenstein in Stuttgart (Online-Veranstaltung)

Termin

Villa Reitzenstein
Villa Reitzenstein
28.04.2021 18:00 Uhr

Vortrag von PD Dr. Joachim Brüser, Stuttgart

Baronin Helene von Reitzenstein ließ die Villa zwischen 1910 und 1913 in wunderbarer Halbhöhenlage über Stuttgarts Talkessel für sich als Witwensitz errichten. Aber bereits nach wenigen Jahren veräußerte sie die Immobilie. Neuer Eigentümer war das Land Württemberg, das nach längerem Leerstand hier 1925 Staatspräsidenten mit Staatsministerium unterbrachte. Auch über die Brüche von "Drittem Reich", amerikanischer Besatzung und Entstehung der Bundesrepublik hinweg blieb das Haus bis heute Sitz des Ministerpräsidenten und des Staatsministeriums. Die Villa Reitzenstein ist damit einerseits Zeugnis der großbürgerlichen Wohnkultur im Kaiserreich, die mit Gold und Marmor prunkte. Andererseits ist sie seit 1925 Machtzentrale und politisches Zentrum des deutschen Südwestens.

PD Dr. Joachim Brüser ist nach Beschäftigungen im Landesarchiv Baden-Württemberg und als Kulturamtsleiter der Stadt Kirchheim unter Teck nun im Protokoll der Landesregierung im Staatsministerium Baden-Württemberg tätig. Er lehrt an der Universität Tübingen. Seine jüngsten Forschungen sind der Villa Reitzenstein gewidmet.

Der Vortrag findet digital statt. Bitte melden Sie sich dazu unter folgendem Link an: https://attendee.gotowebinar.com/register/7330863350579577867

Schlagworte