"Entfernte Verwandte" – Die Missionskinder der Basler Mission des 19. Jahrhunderts (Online-Veranstaltung)

Termin

Missionskinder
Missionskinder
16.03.2021 18:00 Uhr

Online-Vortrag von Dr. Dagmar Konrad, Rottenburg a. N.

Nach der Kinderverordnung der Basler Mission aus dem Jahr 1853 mussten Kinder im schulpflichtigen Alter aus den damaligen Missionsgebieten Afrika, China und Indien zur weiteren Ausbildung nach Europa gesandt werden. Sie wuchsen im Kinderhaus der Basler Mission, in Bildungsanstalten in Süddeutschland oder bei Verwandten auf. Eltern und Kinder lebten daher getrennt und weit entfernt voneinander, auf unterschiedlichen Kontinenten und in differenten Kulturen; sie kommunizierten nur brieflich miteinander. Häufig sahen sie sich jahrzehnte- oder sogar lebenslang nicht wieder. – Der Vortrag befasst sich mit dem Leben auf der Missionsstation, der obligatorischen Trennung von Eltern und Kindern und deren Aufwachsen in Europa. Tagebuch- und Briefauszüge sowie Fotografien erhellen das Leben der einstigen Missionsfamilien.

Dr. Dagmar Konrad ist Kulturwissenschaftlerin und Ethnologin. Sie promovierte über "Missionsbräute – Pietistinnen des 19. Jahrhunderts in der Basler Mission" und wurde für ihre Forschungen mit dem Johannes-Brenz-Preis und dem Barbara-Künkelin-Preis ausgezeichnet. Ein Buch über die Missionskinder ist in Vorbereitung.

.

Der Vortrag findet digital statt. Bitte melden Sie sich dazu unter folgendem Link an: https://attendee.gotowebinar.com/register/5592277080814368269


Schlagworte

Tags:

Vortrag, Hauptstaatsarchiv Stuttgart, Berichte/Meldung/Information, Fachöffentlichkeit, Schule und Bildung, Wissenschaft und Forschung, Bildungsarbeit