Nach dem Krieg - Der Umgang mit dem NS-Erbe im Südwesten (Online-Veranstaltung)

Termin

05.02.2021 16:00 Uhr

Forum Landesgeschichte im Generallandesarchiv Karlsruhe

Das Forum Landesgeschichte befasst sich am 05. Februar 2021 ab 16 Uhr mit der Nachkriegsgeschichte des deutschen Südwestens zwischen 1945 und 1952. Es werden unterschiedliche Aspekte der drei Vorgängerländer Baden-Württembergs betrachtet: von der Vergangenheitspolitik der Regierungen und Landtage über eine Gesellschaftsgeschichte der Entnazifizierung bis zum Wirken von Spitzenbeamten in der höheren Verwaltung.

Die Veranstaltung wird gemeinsam von den Universitäten Heidelberg und Stuttgart, dem Generallandesarchiv Karlsruhe und der Arbeitsgemeinschaft für geschichtliche Landeskunde am Oberrhein angeboten. Drei Vorträge geben Einblick in das Forschungsprojekt:

  • Dr. Alexander Klimo, Heidelberg: Vergangenheitspolitik der neuen Regierungen und Landtage
  • Dr. Sebastian Rojek, Stuttgart: Gesellschaftsgeschichte der Entnazifizierung
  • Viktor Fichtenau M.A., Heidelberg: Personelle Kontinuität der höheren Beamtenschaft nach 1945.

Das Forschungsprojekt "Reintegration, Schuldzuweisung und Entschädigung. Bewältigung und Nicht-Bewältigung der NS-Vergangenheit in den drei Vorgängerländern Baden-Württembergs 1945-1952", das mit Mitteln der Baden-Württemberg Stiftung finanziert wird, thematisiert die unmittelbare Nachkriegszeit im Südwesten zwischen 1945 und 1952.

Das Phänomen des Umgangs mit dem Nationalsozialismus wird aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet, um die Reintegrationsmaßnahmen im Kontext von Schuldzuweisung und Entschädigung zu erschließen. In drei Teilprojekten werden mit den Landesregierungen die Hauptakteure der Nachkriegszeit untersucht, mit den Spruch-kammern die Hauptinstrumente des Umgangs mit dem Nationalsozialismus und mit dem Antiziganismus das Paradigma der Kontinuität der Opferdiskriminierung.

Die Veranstaltung findet digital statt. Bitte melden Sie sich dazu bis 03. Februar 2021 per E-Mail an: glakarlsruhe@la-bw.de. Sie erhalten von uns dann die erforderlichen Zugangsdaten.

Schlagworte