Leid und Unrecht in Einrichtungen von Psychiatrie und Behindertenhilfe in der Nachkriegszeit

Ausschnitt Flyer Dokumentationsprojekt Zwangsunterbringung
Ausschnitt Flyer Dokumentationsprojekt Zwangsunterbringung
30.10.2019 15:00 Uhr - 30.10.2019 17:00 Uhr

Informationsveranstaltung zur Stiftung Anerkennung und Hilfe und zum neuen Dokumentationsprojekt des Landesarchivs

In stationären Einrichtungen der Behindertenhilfe und der Psychiatrie kam es in der Nachkriegszeit vielfach zu Leid und Unrecht. Unter den Folgen leiden viele Menschen noch heute. Noch bis 2020 gibt es für Betroffene die Möglichkeit, bei der Stiftung "Anerkennung und Hilfe" Anträge auf eine Geldpauschale und Rentenersatzleistungen zu stellen sowie mit Hilfe des Landesarchivs das eigene Schicksal aufzuarbeiten.

Diese Veranstaltung informiert umfassend über die Arbeit der Stiftung und des Landesarchivs.

Programm

  • 14.30 Uhr Begrüßungskaffee
  • 15:00 Uhr Grußwort Dr. Jürgen Treffeisen, Stellv. Abteilungsleiter, Generallandesarchiv Karlsruhe
  • 15:10 Uhr Sie suchen – wir finden! Workflow zur Beantwortung der Anfragen Betroffener im Generallandesarchiv
  • 15:30 Uhr Vorstellung der Stiftung Anerkennung und Hilfe und der baden-württembergischen Anlauf- und Beratungsstelle beim Sozialverband VdK Stuttgart e. V.
  • 15:50 Uhr Vorstellung des Dokumentationsprojekts Zwangsunterbringung des Landesarchivs Baden- Württemberg
  • 16:15 Uhr Diskussion und offene Fragerunde
  • 17:00 Uhr Resümee / Ende

Weitere Details zum Programm und den Vortragen finden Sie im unten angehängten PDF-Dokument

Die Veranstaltung ist kostenlos und barrierefrei. Um vorherige Anmeldung wird gebeten unter: nastasja.pilz@la-bw.de