Staatliche Hilfe bei Feuer, Krankheit und Not? Lebenswirklichkeit und Lebensalltag im alten Hohenlohe

Anrede
Anrede
24.05.2019 16:00 Uhr

Ein Seminar von Dr. Marco Neumeier

Die Scheune ist abgebrannt, der Vater zu alt, um noch auf dem Hof mitzuarbeiten, der Hagelschlag hat die Ernte ruiniert und der Hausbau ist etwas teurer geworden, als geplant. Mit solchen Problemen, Nöten und Anliegen wandten sich die Hohenloher in Zeiten, in denen es noch keine Kranken– oder Gebäudebrandversicherung gab, regelmäßig an ihre Grafen und Fürsten. Die dazu formulierten Bittschriften bieten wichtige Informationen für Orts– und Familienforscher, beantworten sozialgeschichtliche Fragen und beleuchten die Beziehung zwischen Untertan und Herrschaft im alten Hohenlohe. Das praxisorientierte Seminar führt mit farbigen Beispielen aus der hohenlohischen Geschichte in diese Thematik ein.

Anmeldung und Veranstaltungsort: Hohenlohe–Zentralarchiv Neuenstein
(Telefon: 07942/94780–0; E–Mail: hzaneuenstein@la-bw.de)

Kursgebühr: 12 €


Tags:

Workshop/Seminar, Hohenlohe-Zentralarchiv Neuenstein, Familienforschung, Ortsgeschichte