Landeswappen Baden-Württemberg

Aktuelle Hinweise

Ausstellungen

Veranstaltungen

Presse/Berichte

Neue Publikationen

Laufende Projekte

Nachrichtenarchiv

Unser Selbstverständnis

Landesarchiv

Aufgaben und Dienstleistungen

Rechtsgrundlagen

Organisation

Ansprechpartner/innen

Projekte

Jahresberichte

Publikationen

Ausbildung und Praktika

Vergabeverfahren

Stellenausschreibungen

Präsentationen und Inventare

Landeskunde entdecken online (LEO-BW)

Württembergisches Urkundenbuch Online

Karoline Luise von Baden – Kunst und Korrespondenz

Auswanderung aus Südwestdeutschland

Klöster in Baden-Württemberg

Landesforschung und Landesbeschreibung

Angebote für Schulen und Gruppen

Mitmachprojekte des Landesarchivs

Aktenaussonderung

Elektronische Systeme

Historischer Wert

Ihr Landesarchiv

Ansprechpartner im Archiv

Übergabeverzeichnisse

Wie nutzen Sie das Landesarchiv?

An welche Archivabteilung können Sie sich wenden?

Recherche & Bestellung

Mein Konto

Recherchehilfen & Dienstbibliotheken

Öffnungszeiten

Rechtsgrundlagen und Formulare

Kopien und Reproduktionen

Aktuelles >> Veranstaltungen >> Geschichte vor der Haustür

Geschichte vor der Haustür

Ein neues Angebot für Orts-, Regional- und Landesgeschichtsforschende in Hohenlohe-Franken - abgesagt!

ab 4.3.2020

Kupferzell - Kirchberg - Langenburg - Neuenstein - Weikersheim u.a.

HZAN GA 100 Nr. 1051 - Ausschnitt
Ortsansicht Schrozberg, 1589/1613, HZAN GA 100 Nr. 1051

Sie wollen die Geschichte eines Ortes bzw. Ihrer Region erforschen? Sie wollen effektiv und erfolgreich Dokumente im Archiv auswerten? Das Projekt „Geschichte vor der Haustür“ richtet sich an alle, die sich mit Ortsforschung, Landesgeschichts- oder Regionalforschung in Hohenlohe-Franken beschäftigen oder in Zukunft damit auseinandersetzen wollen. Das Angebot vermittelt grundlegende Fertigkeiten und Kenntnisse und schafft die Voraussetzungen für eine erfolgreiche selbständige Beschäftigung mit diesen Themen.
Zur besseren Orientierung möchten wir drei der angebotenen Veranstaltungen besonders hervorheben: eine Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten mit Quellen (15.5.2020), in das Verfassen von Texten (27.11.2020) und das Forschen im Archiv (24.4.2020). Hier werden grundlegende Inhalte behandelt, wie sie jeder Orts- und Heimatforscher, aber auch jeder andere, der sich forschend auf den Weg macht, benötigt.
Die übrigen Veranstaltungen vermitteln weitere nützliche Fertigkeiten oder inhaltliche Vertiefungen. Beispielweise können Sie einen Kurs zum Lesenlernen der deutschen Schrift, ein Seminar zur Dorfgeschichte oder einen Fotografiekurs besuchen.
Bei Interesse können Sie sich außerdem im Verfassen von schriftlichen Arbeiten üben, indem Sie unter fachkundiger und individueller Begleitung eine schriftliche Ausarbeitung zu einem selbst gewählten Forschungsgegenstand erstellen.
Die Seminare, die grundlegende Inhalte behandeln, werden 2021 erneut angeboten. Die sonstigen Veranstaltungen werden überwiegend durch neue Themen ausgetauscht. Bei der Auswahl der für Sie geeigneten Veranstaltungen beraten wir Sie gerne.

Zu den einzelnen Veranstaltungen siehe das unten angehängte Programmfaltblatt.

Aktuelle Meldung: Wegen der Ausbreitung des Coronavirus müssen wir das Angebot „Geschichte vor der Haustür“ wie alle anderen Veranstaltungen derzeit absagen. Der neue Startzeitpunkt wird bekanntgegeben.

Als Ersatz für die aktuell nicht durchführbare Veranstaltung hat das Hohenlohe-Zentralarchiv eine Einführung in die Ortsforschung auf die Webseite des Landesarchivs gestellt. Wer sich für „Geschichte vor der Haustür“, das neue Angebot für Ortsforschende, Regional- und Landesgeschichtsforschende in Hohenlohe-Franken, interessiert, ist außerdem eingeladen, sich im Hohenlohe-Zentralarchiv Neuenstein über die in den nächsten Monaten geplanten Veranstaltungen und das individuell passende Angebot telefonisch, per E-Mail oder vor Ort beraten zu lassen (Telefon: 07942/94780–0; E–Mail: hzaneuenstein@la-bw.de)

Das Projekt „Geschichte vor der Haustür“ wird vom EU-Regionalentwicklungsprogramm Leader (europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums ELER), von der Sparkasse des Hohenlohekreises, der Stiftung des Hohenlohekreises, der Volksbank Hohenlohe eG und dem Geschichts- und Kulturverein Langenburg e.V. gefördert.

Als Kooperationspartner tragen das Angebot mit:
Geschichtsfreunde Ingelfingen
Geschichts- und Kulturverein Langenburg e.V.
Historischer Arbeitskreis Gerabronn
Hohenlohe historisch. Freundeskreis des Hohenlohe-Zentralarchivs Neuenstein e.V.
Hohenlohe-Zentralarchiv Neuenstein
Kreisarchiv Hohenlohekreis
Kreisarchiv Schwäbisch Hall
Museums- und Kulturverein Kirchberg e.V.
Öhringer Heimatverein 1873 e.V.
Stadtarchiv Langenburg
StadtGeschichte Künzelsau e.V.
Stadtmuseum Weikersheim
Verein für Tauberfränkische Volkskultur e.V.
Verein für Tourismus u. Heimatpflege e.V. Schillingsfürst
Volkshochschule Bad Mergentheim
Volkshochschule Künzelsau
Volkshochschule Öhringen
Waldenburger Kreis für Kulturgeschichte