Landeswappen Baden-Württemberg

Aktuelle Hinweise

Ausstellungen

Veranstaltungen

Presse/Berichte

Neue Publikationen

Laufende Projekte

Nachrichtenarchiv

Unser Selbstverständnis

Landesarchiv

Aufgaben und Dienstleistungen

Rechtsgrundlagen

Organisation

Ansprechpartner/innen

Projekte

Jahresberichte

Publikationen

Ausbildung und Praktika

Vergabeverfahren

Stellenausschreibungen

Präsentationen und Inventare

Landeskunde entdecken online (LEO-BW)

Württembergisches Urkundenbuch Online

Karoline Luise von Baden – Kunst und Korrespondenz

Auswanderung aus Südwestdeutschland

Klöster in Baden-Württemberg

Landesforschung und Landesbeschreibung

Angebote für Schulen und Gruppen

Mitmachprojekte des Landesarchivs

Aktenaussonderung

Elektronische Systeme

Historischer Wert

Ihr Landesarchiv

Ansprechpartner im Archiv

Übergabeverzeichnisse

Wie nutzen Sie das Landesarchiv?

An welche Archivabteilung können Sie sich wenden?

Mein Konto

Recherche & Bestellung

Recherchehilfen & Dienstbibliotheken

Öffnungszeiten

Rechtsgrundlagen und Formulare

Kopien und Reproduktionen

Aktuelles >> Veranstaltungen >> Ein vortrefflicher Heil– und Gesundbrunnen – Der ehemalige Kurort Kupferzell und sein Sauerbrunnen bei Hesselbronn

Ein vortrefflicher Heil– und Gesundbrunnen – Der ehemalige Kurort Kupferzell und sein Sauerbrunnen bei Hesselbronn

Ein Vortrag von Andreas Volk, Kupferzell

27. Februar 2019, 19 Uhr

Hohenlohe–Zentralarchiv in Schloss Neuenstein

Brunnen des ehem. Kurorts Kupferzell

Anno 1715 in Hohenlohe: Ein mineralischer Gesundbrunnen wird bei dem kleinen Weiler Hesselbronn entdeckt. Jährlich kommen Tausende von kranken Menschen, die stundenlang anstehen müssen, um das heilwirkende Gesundwasser endlich trinken zu können. Kurgäste halten sich wochenlang in Kupferzell auf, um hier eine heilbringende Bäderkur zu genießen. Sie erfahren Linderung der Schmerzen bis hin zu fantastischen Wunderheilungen. Hat es dies alles vor 300 Jahren wirklich gegeben? Und was wurde aus dem Kurort und seiner Wunderquelle?

Andreas Volk legt in seinem Vortrag die Ergebnisse seiner intensiven Forschungen vor und eröffnet den Blick auf spannendes, fast unbekanntes Kapitel der hohenlohischen Geschichte.

Gebühr: 6 € an der Abendkasse In Kooperation mit der VHS Öhringen