Landeswappen Baden-Württemberg

Aktuelle Hinweise

Ausstellungen

Veranstaltungen

Presse/Berichte

Neue Publikationen

Laufende Projekte

Nachrichtenarchiv

Unser Selbstverständnis

Landesarchiv

Aufgaben und Dienstleistungen

Rechtsgrundlagen

Organisation

Ansprechpartner/innen

Projekte

Jahresberichte

Publikationen

Ausbildung und Praktika

Vergabeverfahren

Stellenausschreibungen

Präsentationen und Inventare

Landeskunde entdecken online (LEO-BW)

Württembergisches Urkundenbuch Online

Karoline Luise von Baden – Kunst und Korrespondenz

Auswanderung aus Südwestdeutschland

Klöster in Baden-Württemberg

Landesforschung und Landesbeschreibung

Angebote für Schulen und Gruppen

Mitmachprojekte des Landesarchivs

Aktenaussonderung

Elektronische Systeme

Historischer Wert

Ihr Landesarchiv

Ansprechpartner im Archiv

Übergabeverzeichnisse

Wie nutzen Sie das Landesarchiv?

An welche Archivabteilung können Sie sich wenden?

Recherche & Bestellung

Mein Konto

Recherchehilfen & Dienstbibliotheken

Öffnungszeiten

Rechtsgrundlagen und Formulare

Kopien und Reproduktionen

Aktuelles >> Veranstaltungen >> !!!ABGESAGT!!!: "…sans frontières." Deutsche und französische Musik für Clavichord aus dem 17. Jahrhundert

!!!ABGESAGT!!!: "…sans frontières." Deutsche und französische Musik für Clavichord aus dem 17. Jahrhundert

EILMELDUNG: Veranstaltung muss leider krankheitsbedingt abgesagt werden!!!

17.10.2018, 18.00 Uhr

Hauptstaatsarchiv Stuttgart

Französische Wochen

Italienische Toccata, französische Tanzmusik und deutsches Liedgut: Der in Stuttgart geborene Komponist Johann Jacob Froberger (1616–1667) gilt durch sein vielfältiges Schaffen und seine Reiselust zurecht als Prototyp eines gesamteuropäischen Musikers. Die Veranstaltung im Rahmen der Französischen Wochen in Stuttgart beleuchtet Frobergers Verhältnis zum Clavichord wie auch zu seinen Zeitgenossen.

Musikwissenschaftliche Einführung und Moderation durch Prof. Dr. Joachim Kremer, Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart; am Clavichord: Alexander Gergelyfi, Spezialist für historische Tasteninstrumente.

Eintritt frei

Gergelyfi
Alexander Gergelyfi