Landeswappen Baden-Württemberg

Aktuelle Hinweise

Ausstellungen

Veranstaltungen

Presse/Berichte

Neue Publikationen

Laufende Projekte

Nachrichtenarchiv

Unser Selbstverständnis

Landesarchiv

Aufgaben und Dienstleistungen

Rechtsgrundlagen

Organisation

Ansprechpartner/innen

Projekte

Jahresberichte

Publikationen

Ausbildung und Praktika

Vergabeverfahren

Stellenausschreibungen

Präsentationen und Inventare

Landeskunde entdecken online (LEO-BW)

Württembergisches Urkundenbuch Online

Karoline Luise von Baden – Kunst und Korrespondenz

Auswanderung aus Südwestdeutschland

Klöster in Baden-Württemberg

Landesforschung und Landesbeschreibung

Angebote für Schulen und Gruppen

Mitmachprojekte des Landesarchivs

Aktenaussonderung

Elektronische Systeme

Historischer Wert

Ihr Landesarchiv

Ansprechpartner im Archiv

Übergabeverzeichnisse

Wie nutzen Sie das Landesarchiv?

An welche Archivabteilung können Sie sich wenden?

Mein Konto

Recherche & Bestellung

Recherchehilfen & Dienstbibliotheken

Öffnungszeiten

Rechtsgrundlagen und Formulare

Kopien und Reproduktionen

Aktuelles >> Presse/Berichte >> Erhalt der Originale verliert nicht an Bedeutung

Erhalt der Originale verliert nicht an Bedeutung

Die diesjährige Jahresfortbildung des Landesrestaurierungsprogramms Baden-Württemberg fand in Ludwigsburg statt

Jahresfortbildung 2018
Jahresfortbildung 2018, Quelle: Landesarchiv Baden-Württemberg

Das Institut für Erhaltung von Archiv- und Bibliotheksgut des Landesarchivs Baden-Württemberg hat in Zusammenarbeit mit der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart am 3. und 4 Juli die Jahresfortbildung des Landesrestaurierungsprogramms Baden-Württemberg in Ludwigsburg durchgeführt. Thema war der Einsatz von Klebstoffen bei Restaurierungsmaßnahmen.

„Auch in der zunehmend digitalen Welt verliert die Bestandserhaltung von analogem Archivgut nicht an Bedeutung“, so der Präsident des Landesarchivs Baden-Württemberg Gerald Maier. „Bei der Auftaktveranstaltung des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg für eine neue Kulturkonzeption ab 2020, gab es die Gelegenheit, gerade auf die Notwendigkeit der Erhaltung des materiellen Archivguts hinzuweisen, ohne das eine kulturelle Identifikation und Rückbesinnung auf die eigene Geschichte nicht möglich ist. Die Bestandserhaltung des materiellen Kulturguts ist und bleibt daher auch in Zeiten der Digitalisierung eine wichtige Aufgabe.“