Landeswappen Baden-Württemberg

Aktuelle Hinweise

Ausstellungen

Veranstaltungen

Presse/Berichte

Neue Publikationen

Laufende Projekte

Nachrichtenarchiv

Unser Selbstverständnis

Landesarchiv

Aufgaben und Dienstleistungen

Rechtsgrundlagen

Organisation

Ansprechpartner/innen

Projekte

Jahresberichte

Publikationen

Ausbildung und Praktika

Vergabeverfahren

Stellenausschreibungen

Präsentationen und Inventare

Landeskunde entdecken online (LEO-BW)

Württembergisches Urkundenbuch Online

Karoline Luise von Baden – Kunst und Korrespondenz

Auswanderung aus Südwestdeutschland

Klöster in Baden-Württemberg

Landesforschung und Landesbeschreibung

Angebote für Schulen und Gruppen

Mitmachprojekte des Landesarchivs

Aktenaussonderung

Elektronische Systeme

Historischer Wert

Ihr Landesarchiv

Ansprechpartner im Archiv

Übergabeverzeichnisse

Wie nutzen Sie das Landesarchiv?

An welche Archivabteilung können Sie sich wenden?

Recherche & Bestellung

Mein Konto

Recherchehilfen & Dienstbibliotheken

Öffnungszeiten

Rechtsgrundlagen und Formulare

Kopien und Reproduktionen

Aktuelles >> Presse/Berichte >> Präsentation und Freischaltung des Moduls Südwestdeutsche Archivalienkunde im landeskundlichen Informationssystem LEO-BW

Präsentation und Freischaltung des Moduls Südwestdeutsche Archivalienkunde im landeskundlichen Informationssystem LEO-BW

22. Februar 2018

Fremdenbuch
Fremdenbuch der Gemeinde Gruorn, Einträge der Jahre 1863-1868; Sign. HStA Stuttgart A 575 Bd. 2140.

Das Projekt „Aufbau eines Moduls zur Südwestdeutschen Archivalienkunde im landeskundlichen Informationssystem LEO-BW“, das vom Landesarchiv Baden-Württemberg in Kooperation mit dem Institut für Geschichtliche Landeskunde und Historische Hilfswissenschaften der Universität Tübingen durchgeführt wird, steht unmittelbar vor seinem Abschluss.

Am 22. Februar 2018 wird Frau Staatssekretärin Petra Olschowski vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg das neue Modul im Hauptstaatsarchiv Stuttgart, Konrad-Adenauer-Straße 4, freischalten.

Im Anschluss werden die Projektergebnisse präsentiert und im archiv- und grundwissenschaftlichen Kontext diskutiert.

Anmeldungen nehmen wir noch gerne bis zum 12. Februar entgegen. Bitte melden Sie sich dazu bei Frau Anna Aurast (anna.aurast@la-bw.de).


Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst
Baden-Württemberg

Das Projekt wird finanziert vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg.