Landeswappen Baden-Württemberg

Aktuelle Hinweise

Ausstellungen

Veranstaltungen

Presse/Berichte

Neue Publikationen

Laufende Projekte

Nachrichtenarchiv

Unser Selbstverständnis

Landesarchiv

Aufgaben und Dienstleistungen

Rechtsgrundlagen

Organisation

Ansprechpartner/innen

Projekte

Jahresberichte

Publikationen

Ausbildung und Praktika

Vergabeverfahren

Stellenausschreibungen

Präsentationen und Inventare

Landeskunde entdecken online (LEO-BW)

Württembergisches Urkundenbuch Online

Karoline Luise von Baden – Kunst und Korrespondenz

Auswanderung aus Südwestdeutschland

Klöster in Baden-Württemberg

Landesforschung und Landesbeschreibung

Angebote für Schulen und Gruppen

Mitmachprojekte des Landesarchivs

Aktenaussonderung

Elektronische Systeme

Historischer Wert

Ihr Landesarchiv

Ansprechpartner im Archiv

Übergabeverzeichnisse

Wie nutzen Sie das Landesarchiv?

An welche Archivabteilung können Sie sich wenden?

Recherche & Bestellung

Mein Konto

Recherchehilfen & Dienstbibliotheken

Öffnungszeiten

Rechtsgrundlagen und Formulare

Kopien und Reproduktionen

Landesarchiv >> Projekte >> Aufarbeitung von Heimerziehung und Zwangsunterbringungen >> Ausstellung: Verwahrlost und gefährdet? Heimerziehung in Baden–Württemberg 1949—1975 >> Aktueller Standort der Ausstellung: Fachakademie Dillingen

Aktueller Standort der Ausstellung: Fachakademie Dillingen

16.09.2019–18.10.2019

Die Fachakademie Dillingen
Die Fachakademie Dillingen

Kontakt:
Fachakademie für Sozialpädagogik Dillingen a. d. Donau des Schulwerks der Diözese Augsburg
Konviktstraße 11
89407 Dillingen
sekretariat@fachakademie-dillingen.de

Außerhalb der Schulzeit kann für Gruppen über das Sekretariat gegebenenfalls ein Besichtigungstermin vereinbart werden
Tel.: 09071 790280

Öffnungszeiten:
Die Ausstellung ist ab dem 18.09.19, jeweils von Montag bis Freitag, von 14 bis 16 Uhr für die Öffentlichkeit zugänglich.

Über die Fachakademie:

Aus der im Jahr 1913 von den Dillinger Franziskanerinnen gegründeten Ausbildungsstätte für den eigenen Klosternachwuchs entwickelte sich ab 1950 eine Schule auch für weltliche Bewerberinnen und als eine der ersten Fachakademien nehmen wir seit 1971 auch männliche Studierende auf. Träger ist seit Januar 2001 das Schulwerk der Diözese Augsburg.

Nähere Informationen zur Fachakademie finden Sie unter: auf der Homepage der Fachakademie