Landeswappen Baden-Württemberg

Aktuelle Hinweise

Ausstellungen

Veranstaltungen

Presse/Berichte

Neue Publikationen

Laufende Projekte

Nachrichtenarchiv

Unser Selbstverständnis

Landesarchiv

Aufgaben und Dienstleistungen

Rechtsgrundlagen

Organisation

Ansprechpartner/innen

Projekte

Jahresberichte

Publikationen

Ausbildung und Praktika

Vergabeverfahren

Stellenausschreibungen

Präsentationen und Inventare

Landeskunde entdecken online (LEO-BW)

Württembergisches Urkundenbuch Online

Karoline Luise von Baden – Kunst und Korrespondenz

Auswanderung aus Südwestdeutschland

Klöster in Baden-Württemberg

Landesforschung und Landesbeschreibung

Angebote für Schulen und Gruppen

Mitmachprojekte des Landesarchivs

Aktenaussonderung

Elektronische Systeme

Historischer Wert

Ihr Landesarchiv

Ansprechpartner im Archiv

Übergabeverzeichnisse

Wie nutzen Sie das Landesarchiv?

An welche Archivabteilung können Sie sich wenden?

Recherche & Bestellung

Mein Konto

Recherchehilfen & Dienstbibliotheken

Öffnungszeiten

Rechtsgrundlagen und Formulare

Kopien und Reproduktionen

Landesarchiv >> Hauptstaatsarchiv Stuttgart >> Angebote für Schulen und Gruppen >> Schüler ins Archiv >> Umweltgeschichte der frühen Neuzeit

Umweltgeschichte der frühen Neuzeit

Archivpädagogisches Programm für Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe

Hauptstaatsarchiv Stuttgart

Umweltgeschichte der frühen Neuzeit

Die Umweltpolitik scheint oft das politische Thema der Gegenwart zu sein. Ein Blick in frühneuzeitliche Quellen zeigt jedoch, dass Nachhaltigkeit und schonender Umgang mit den natürlichen Grundlagen des Lebens keine Erfindungen des 21. Jahrhunderts sind. Der folgende Unterrichtsentwurf soll Schülerinnen und Schüler darauf aufmerksam machen, dass wir es hier mit Themen zu tun haben, die bereits lange vor der Industriellen Revolution von großer Bedeutung für die Gesellschaft waren.

Durch die Beschäftigung in Kleingruppen mit originalen Quellen des 16. bis 19. Jahrhunderts können die Schülerinnen und Schüler ein Bewusstsein für die vielfältigen Beziehungen zwischen dem Menschen und seiner natürlichen Umwelt entwickeln.
Folgende Themen stehen im Mittelpunkt:

1. Landwirtschaft in der frühen Neuzeit
2. Wetter– und Wasserschäden
3. Seuchen in der Frühen Neuzeit
4. Waldbau in der Frühen Neuzeit
5. Bekämpfung von Schädlingen

Bewusst ist daher unter Umweltgeschichte in diesem Zusammenhang keine reine “Katastrophengeschichte” zu verstehen, sondern das vielschichtige Feld, auf dem Mensch und Natur in der Frühen Neuzeit interagierten und miteinander in Beziehung traten. Darüber hinaus muss auch verdeutlicht werden, wo die Unterschiede zwischen den Zeitgenossen der Frühen Neuzeit und des 21. Jahrhunderts liegen. Was der eine vor allem als schöne, schützenswerte Ressource wahrnimmt, war für den anderen vornehmlich Lebensgrundlage wie auch existentielle Bedrohung.

Anknüpfend an die übrigen Angebote zum Thema “Umweltgeschichte” auf dem Landesbildungsserver ist der vorliegende Unterrichtsvorschlag interdisziplinär angelegt. Auch wenn der Lernort “Archiv” und der praktische Umgang mit archivalischen Quellen in erster Linie ein Angebot für Geschichtsklassen darstellt, eignet sich der Vorschlag ebenso für alle anderen gesellschaftswissenschaftlichen Fächer, in deren Lehrplan die Themen Nachhaltigkeit und Umweltschutz vorgesehen werden. Der didaktische Schwerpunkt liegt auf Handlungsorientierung und selbstständiger projektbezogener Arbeit sowie Text– und Bildkritik.