Landeswappen Baden-Württemberg

Aktuelle Hinweise

Ausstellungen

Veranstaltungen

Presse/Berichte

Neue Publikationen

Laufende Projekte

Nachrichtenarchiv

Unser Selbstverständnis

Landesarchiv

Aufgaben und Dienstleistungen

Rechtsgrundlagen

Organisation

Ansprechpartner/innen

Projekte

Jahresberichte

Publikationen

Ausbildung und Praktika

Vergabeverfahren

Stellenausschreibungen

Präsentationen und Inventare

Landeskunde entdecken online (LEO-BW)

Württembergisches Urkundenbuch Online

Karoline Luise von Baden – Kunst und Korrespondenz

Auswanderung aus Südwestdeutschland

Klöster in Baden-Württemberg

Landesforschung und Landesbeschreibung

Angebote für Schulen und Gruppen

Mitmachprojekte des Landesarchivs

Aktenaussonderung

Elektronische Systeme

Historischer Wert

Ihr Landesarchiv

Ansprechpartner im Archiv

Übergabeverzeichnisse

Wie nutzen Sie das Landesarchiv?

An welche Archivabteilung können Sie sich wenden?

Mein Konto

Recherche & Bestellung

Recherchehilfen & Dienstbibliotheken

Öffnungszeiten

Rechtsgrundlagen und Formulare

Kopien und Reproduktionen

Aktuelles >> Ausstellungen >> Der aufgeklärte Fürst. Karl Friedrich von Baden (1728-1811)

Der aufgeklärte Fürst. Karl Friedrich von Baden (1728-1811)

Ausstellung im Neubau des Generallandesarchivs Karlsruhe

16.12.2011– 25.5.2012

Generallandesarchiv Karlsruhe

Der aufgeklärte Fürst. Karl Friedrich von Baden (1728–1811)

Porträt von Karl Friedrich von Baden
Karl Friedrich von Baden

2011 jährt sich zum 200sten Male der Todestag von Großherzog Karl Friedrich von Baden (1728–1811). Unter ihm nahm der badische Staat die Gestalt an, in der er eineinhalb Jahrhunderte existieren und den Bewohnern dieses Landes in guter Erinnerung bleiben sollte. Grund genug für das unter seiner Regierung 1803 in Karlsruhe gegründete Generallandesarchiv, um ihm eine Kabinettsausstellung zur Eröffnung seines Neubaus an der Nördlichen Hildapromenade zu widmen.

Die Ausstellung präsentiert 50 wertvolle Exponate aus den Beständen des Generallandesarchivs, die sonst nur selten der Öffentlichkeit gezeigt werden können. Sie beschreiben das private und öffentliche Leben Karl Friedrichs und verdeutlichen den erstaunlichen Weg Badens von einer kleinen geteilten Markgrafschaft des Alten Reichs zu einem souveränen Großherzogtum innerhalb des Deutschen Bundes.

Fürst. Karl Friedrich von Baden Wappen
Entwurf für das Wappen des Großherzogtums Baden, 1806

Ein besonderer Schwerpunkt wird dabei auf die sozio–ökonomischen Reformen und persönlichen Interessen gelegt, die Karl Friedrich als mustergültigen Vertreter der Verbindung von Aufklärung und Absolutismus im 18. Jahrhundert erscheinen lassen. Dass für den badischen Staat aber auch sein Nachleben von großer politischer Bedeutung war, zeigt der Kult, der im 19. Jahrhundert um seine Person gepflegt wurde.

Denkmal Karl Friedrichs in der Stiftskirche in Pforzheim
Denkmal für Karl Friedrich in der Stiftskirche Pforzheim, 1833

Informationen

Landesarchiv Baden-Württemberg

– Generallandesarchiv Karlsruhe –

Nördliche Hildapromenade 3

76133 Karlsruhe

Tel.: 0721 / 926 2206

E-Mail: glakarlsruhe@la-bw.de

www.landesarchiv-bw.de/glak

Öffnungszeiten

16. Dezember 2011 – 25. Mai 2012

Mo – Do 8.30 – 17.30 Uhr

Fr 8.30 – 19.00 Uhr

27. – 30. Dezember 2011 und feiertags geschlossen.

Eintritt frei

Führungen nach Vereinbarung