Landeswappen Baden-Württemberg

Aktuelle Hinweise

Ausstellungen

Veranstaltungen

Presse/Berichte

Neue Publikationen

Laufende Projekte

Nachrichtenarchiv

Unser Selbstverständnis

Landesarchiv

Aufgaben und Dienstleistungen

Rechtsgrundlagen

Organisation

Ansprechpartner/innen

Projekte

Jahresberichte

Publikationen

Ausbildung und Praktika

Vergabeverfahren

Stellenausschreibungen

Präsentationen und Inventare

Landeskunde entdecken online (LEO-BW)

Württembergisches Urkundenbuch Online

Karoline Luise von Baden – Kunst und Korrespondenz

Auswanderung aus Südwestdeutschland

Klöster in Baden-Württemberg

Landesforschung und Landesbeschreibung

Angebote für Schulen und Gruppen

Mitmachprojekte des Landesarchivs

Aktenaussonderung

Elektronische Systeme

Historischer Wert

Ihr Landesarchiv

Ansprechpartner im Archiv

Übergabeverzeichnisse

Wie nutzen Sie das Landesarchiv?

An welche Archivabteilung können Sie sich wenden?

Recherche & Bestellung

Mein Konto

Recherchehilfen & Dienstbibliotheken

Öffnungszeiten

Rechtsgrundlagen und Formulare

Kopien und Reproduktionen

Aktuelles >> Veranstaltungen >> Eine Suffragette und der Besuch bei einer alten Dame

Eine Suffragette und der Besuch bei einer alten Dame

Das Generallandesarchiv Karlsruhe auf dem VerfassungsFest. 70 Jahre Grundgesetz

VerfassungsFEST 2019. 70 Jahre Grundgesetz

Damenbesuch am GLA–Stand auf dem „VerfassungsFEST“

Eine Frauenrechtlerin und der Ausstellungskurator Dr. Peter Exner vor der Stele zur Weimarer Verfassung, die Frauen 1919 das Wahlrecht brachte.

Eine großzügige Einladung zum 70. Geburtstag einer jung gebliebenen Dame – wer kann dies ablehnen? Das Generallandesarchiv hat die Einladung angenommen und sich am VerfassungsFEST. 70 Jahre Grundgesetz am 24. und 25. Mai 2019 auf dem Karlsruher Schlossplatz beteiligt.


Als Geburtstagsgeschenk zum 70. Jubelfest unserer Verfassung präsentierte das Generallandesarchiv die einschlägigen Stelen seiner Wanderausstellung Demokratie wagen? Baden 1818–1919 mit Bezug zum Grundgesetz. Die Tafeln stellten die Verfassungen des Großherzogtums Baden vom 22. August 1818, der Frankfurter Paulskirche vom 28. März 1849 und der Republik Baden vom 21. März 1919 vor, die die Badenerinnen und Badener am 13. April als einzige Konstitution der Weimarer Länder mit einer Volksabstimmung zusätzlich legitimierten, um schließlich die Einzigartigkeit des Grundgesetzes vom 24. Mai 1949 zu erläutern.


Eine große Zahl der 40.000 Festbesucher machte Halt am Stand des Generallandesarchivs, um sich auf den ausgestellten Stelen über unsere Konstitution und ihre Entstehung zu informieren oder um an einer Kurzführung der Ausstellungskuratoren Dr. Rainer Brüning und Dr. Peter Exner teilzunehmen. Dass sich daraus oft intensive Gespräche um unsere freiheitliche Grundordnung entwickelten, war sicherlich im Interesse der Jubilarin und eine Bestätigung der erfolgreichen historisch–politischen Bildungsarbeit des Generallandesarchivs Karlsruhe.