Landeswappen Baden-Württemberg

Aktuelle Hinweise

Ausstellungen

Veranstaltungen

Presse/Berichte

Neue Publikationen

Laufende Projekte

Nachrichtenarchiv

Unser Selbstverständnis

Landesarchiv

Aufgaben und Dienstleistungen

Rechtsgrundlagen

Organisation

Ansprechpartner/innen

Projekte

Jahresberichte

Publikationen

Ausbildung und Praktika

Vergabeverfahren

Stellenausschreibungen

Präsentationen und Inventare

Landeskunde entdecken online (LEO-BW)

Württembergisches Urkundenbuch Online

Karoline Luise von Baden – Kunst und Korrespondenz

Auswanderung aus Südwestdeutschland

Klöster in Baden-Württemberg

Landesforschung und Landesbeschreibung

Angebote für Schulen und Gruppen

Mitmachprojekte des Landesarchivs

Aktenaussonderung

Elektronische Systeme

Historischer Wert

Ihr Landesarchiv

Ansprechpartner im Archiv

Übergabeverzeichnisse

Wie nutzen Sie das Landesarchiv?

An welche Archivabteilung können Sie sich wenden?

Recherche & Bestellung

Mein Konto

Recherchehilfen & Dienstbibliotheken

Öffnungszeiten

Rechtsgrundlagen und Formulare

Kopien und Reproduktionen

Aktuelles >> Veranstaltungen >> Baden in und nach der Revolution von 1918

Baden in und nach der Revolution von 1918

Forum Landesgeschichte im Generallandesarchiv Karlsruhe

19.1.2018, 16 - 19 Uhr

Generallandesarchiv Karlsruhe, Nördliche Hildapromenade 3, 76133 Karlsruhe

Forum Landesgeschichte 2018 (1) (glak)
Soldatenrat im Hotel Rosenhof in Freiburg; Vorlage: Stadtarchiv Freiburg M 7061

Das Forum Landesgeschichte befasst sich am 19. Januar 2018 mit der Revolution, dem Sturz der Monarchie und dem gesamtgesellschaftlichen Transformationsprozess Badens in eine Republik.


Kriegsende und Revolution von 1918 haben vieles, was vertraut und unumstößlich zu sein schien, über den Haufen geworfen. Das Forum Landesgeschichte beschäftigt sich vor allem mit dem Verhalten sozialer Gruppen – mit Verlierern wie dem grundherrlichen Adel. Sein Selbstverständnis, die militärische Karrieren und die Dienstmöglichkeiten waren weitgehend noch auf fürstliche Höfe hin orientiert gewesen. Und mit Gewinnern wie den Frauen: Für sie öffnete sich jetzt das Wahlrecht, sie schlossen sich verstärkt zu Interessengruppen zusammen und schon im Krieg hatten sie neue Berufsmöglichkeiten gefunden. Eine solche soziale Wendezeit lässt sich in unendlich vielen Einzelbeobachtungen nachvollziehen; wenig beachtete, erstaunlich reiche Quellen dafür sind die Protokolle, die die badischen Beamten auf Reisen anfertigten, ideales Material für Feldforschung und Milieugeschichte.


Es referieren:

Dr. Martin Furtwängler, Karlsruhe

Adel und Revolution in Baden

Prof. Dr. Katja Patzel-Mattern, Heidelberg

Frauen in der Revolution

Dr. Bernd Braun, Heidelberg

Die Amtsbereisungen der badischen Regierung 1919


Generallandesarchiv Karlsruhe, Nördliche Hildapromenade 3, 76133 Karlsruhe

Freitag, 19. Januar 2018, 16-19 Uhr

Eintritt frei