Landeswappen Baden-Württemberg

Aktuelle Hinweise

Ausstellungen

Veranstaltungen

Presse/Berichte

Neue Publikationen

Laufende Projekte

Nachrichtenarchiv

Unser Selbstverständnis

Landesarchiv

Aufgaben und Dienstleistungen

Rechtsgrundlagen

Organisation

Ansprechpartner/innen

Projekte

Jahresberichte

Publikationen

Ausbildung und Praktika

Vergabeverfahren

Stellenausschreibungen

Präsentationen und Inventare

Landeskunde entdecken online (LEO-BW)

Württembergisches Urkundenbuch Online

Auswanderung aus Südwestdeutschland

Klöster in Baden-Württemberg

Landesforschung und Landesbeschreibung

Angebote für Schulen und Gruppen

Mitmachprojekte des Landesarchivs

Aktenaussonderung

Elektronische Systeme

Historischer Wert

Ihr Landesarchiv

Ansprechpartner im Archiv

Übergabeverzeichnisse

Wie nutzen Sie das Landesarchiv?

An welche Archivabteilung können Sie sich wenden?

Recherche & Bestellung

Mein Konto

Recherchehilfen & Dienstbibliotheken

Öffnungszeiten

Rechtsgrundlagen und Formulare

Kopien und Reproduktionen

Aktuelles >> Veranstaltungen >> Musikalisch-literarische Soirée

Musikalisch-literarische Soirée

Lieder und Stimmen der württembergischen Reformation

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 19.00 Uhr

Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart, Kammermusiksaal

Lieder und Stimmen der Reformation
Lieder und Stimmen der Reformation

Die Reformation war ein großes Medienereignis: Auch im deutschen Südwesten war die schnelle und breite Vermittlung der neuen Lehre Martin Luthers und seiner Anhänger von zentraler Bedeutung für ihren Erfolg. Vor allem der Buchdruck in den oberdeutschen Städten spielte eine wichtige Rolle: Theologische und politische Schriften, aber auch Sprüche und Lieder kamen dadurch unter das Volk.

In Kooperation von Hauptstaatsarchiv Stuttgart und Staatlicher Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart haben Dozenten und Studierende der Hochschule das musikalische Repertoire der frühen Reformationszeit, evangelische Kirchenlieder ebenso wie höfische Musik und profane Singsprüche, eingefangen. Dazu treten, gelesen von Sprechkünstlern, zeitgenössische Texte, die für die Geschichte der Reformation eine zentrale Bedeutung haben.

Eintritt frei