Landeswappen Baden-Württemberg

Aktuelle Hinweise

Ausstellungen

Veranstaltungen

Presse/Berichte

Neue Publikationen

Laufende Projekte

Nachrichtenarchiv

Unser Selbstverständnis

Landesarchiv

Aufgaben und Dienstleistungen

Rechtsgrundlagen

Organisation

Ansprechpartner/innen

Projekte

Jahresberichte

Publikationen

Ausbildung und Praktika

Vergabeverfahren

Stellenausschreibungen

Präsentationen und Inventare

Landeskunde entdecken online (LEO-BW)

Württembergisches Urkundenbuch Online

Karoline Luise von Baden – Kunst und Korrespondenz

Auswanderung aus Südwestdeutschland

Klöster in Baden-Württemberg

Landesforschung und Landesbeschreibung

Angebote für Schulen und Gruppen

Mitmachprojekte des Landesarchivs

Aktenaussonderung

Elektronische Systeme

Historischer Wert

Ihr Landesarchiv

Ansprechpartner im Archiv

Übergabeverzeichnisse

Wie nutzen Sie das Landesarchiv?

An welche Archivabteilung können Sie sich wenden?

Recherche & Bestellung

Mein Konto

Recherchehilfen & Dienstbibliotheken

Öffnungszeiten

Rechtsgrundlagen und Formulare

Kopien und Reproduktionen

VIII.6 Speiseordnung Herzog Ulrichs für das Kloster Bebenhausen

VIII.6 Speiseordnung Herzog Ulrichs für das Kloster Bebenhausen

Speiseordnung

1543 Mai 20
Ausfertigung, Papier, 4 Blatt, Folio
HStAS A 474 Bü 74
(Ausgestellt: Reproduktion)

Zur Vergrößerung bitte hier klicken

Nach der Auflösung des Konvents wurde die Abtei in ein Klosteramt umgewandelt und durch herzogliche Beamte verwaltet. Für die hier arbeitenden Angestellten erließ Herzog Ulrich 1543 eigens eine Ordnung wie es fürohin mit der Liferung, Essens unnd trinckhens halb Zu Bebenhusen, gegen allenn personen Im Closter gehaltenn werdenn soll. Darin war geregelt, welche Speisen wie oft in der Woche gegessen werden sollten bzw. durften.