Landeswappen Baden-Württemberg

Aktuelle Hinweise

Ausstellungen

Veranstaltungen

Presse/Berichte

Neue Publikationen

Laufende Projekte

Nachrichtenarchiv

Unser Selbstverständnis

Landesarchiv

Aufgaben und Dienstleistungen

Rechtsgrundlagen

Organisation

Ansprechpartner/innen

Projekte

Jahresberichte

Publikationen

Ausbildung und Praktika

Vergabeverfahren

Stellenausschreibungen

Präsentationen und Inventare

Landeskunde entdecken online (LEO-BW)

Württembergisches Urkundenbuch Online

Auswanderung aus Südwestdeutschland

Klöster in Baden-Württemberg

Landesforschung und Landesbeschreibung

Angebote für Schulen und Gruppen

Mitmachprojekte des Landesarchivs

Aktenaussonderung

Elektronische Systeme

Historischer Wert

Ihr Landesarchiv

Ansprechpartner im Archiv

Übergabeverzeichnisse

Wie nutzen Sie das Landesarchiv?

An welche Archivabteilung können Sie sich wenden?

Recherche & Bestellung

Mein Konto

Recherchehilfen & Dienstbibliotheken

Öffnungszeiten

Rechtsgrundlagen und Formulare

Kopien und Reproduktionen

Aktuelles >> Veranstaltungen >> Lektüre historischer Quellen (komplett abgesagt, wird voraussichtlich im Frühjahr 2018 nachgeholt)

Lektüre historischer Quellen (komplett abgesagt, wird voraussichtlich im Frühjahr 2018 nachgeholt)

Die Anfänge der Reformation in der Grafschaft Wertheim

11.10.2017, 19.30–21.00 Uhr

Archivverbund Main-Tauber, Lesesaal

Stellungnahme des Pfarrers von Hasloch 1524 zu reformatorischen Fragen (Vorlage: StAWt-G Rep. 102 Nr. 3565)
Stellungnahme des Pfarrers von Hasloch 1524 zu reformatorischen Fragen

Im Lutherjahr 2017 wird vielerorts an den Beginn der Reformation vor 500 Jahren erinnert. Doch keineswegs wurde 1517 allenthalben „die Reformation eingeführt“, vielmehr war dies in der Regel ein langjähriger Prozess. So auch in der Grafschaft Wertheim.

Anhand von originalen Archivalien aus den Beständen des Archivverbundes Main-Tauber werden wir durch die Lektüre der Vorlagen verschiedene Ereignisse und Vorgänge in den Jahren ab 1517 näher beleuchten und deren Bedeutung für die Durchsetzung der Reformation hinterfragen. Kenntnisse im Lesen alter Handschriften sind von Vorteil. Der Besuch des Lesekurses im Juni 2016 über die vorreformatorische Zeit ist jedoch keine Voraussetzung.

Dr. Monika Schaupp, Wertheim-Bronnbach
Dr. Monika Schaupp

Leitung: Dr. Monika Schaupp

Alle Termine: jeweils Mittwoch 11.10., 18.10., 25.10., 8.11., 15.11.2017, 19.30 bis 21 Uhr

Teilnehmergebühr: 28 € (5 Abende), Nebenkosten: Kopiergeld

Anmeldung: VHS Wertheim, Tel. (0 93 42) 8 57 35 21 oder ab Mitte Sepember www.vhs-wertheim.de → blauer Kasten „Zu den aktuellen Kursen" → Kunst/Kultur/Gestalten → Literatur

VA: Archivverbund Main-Tauber in Verbindung mit der VHS Wertheim

Weitere Informationen erhalten sie beim
Staatsarchiv Wertheim
Bronnbach 19
D–97877 Wertheim
Telefon: 09342/91592–0
Telefax: 09342/91592–30
E-Mail: stawertheim@la-bw.de