Landeswappen Baden-Württemberg

Aktuelle Hinweise

Ausstellungen

Veranstaltungen

Presse/Berichte

Neue Publikationen

Laufende Projekte

Nachrichtenarchiv

Unser Selbstverständnis

Landesarchiv

Aufgaben und Dienstleistungen

Rechtsgrundlagen

Organisation

Ansprechpartner/innen

Projekte

Jahresberichte

Publikationen

Ausbildung und Praktika

Vergabeverfahren

Stellenausschreibungen

Präsentationen und Inventare

Landeskunde entdecken online (LEO-BW)

Württembergisches Urkundenbuch Online

Auswanderung aus Südwestdeutschland

Klöster in Baden-Württemberg

Landesforschung und Landesbeschreibung

Angebote für Schulen und Gruppen

Mitmachprojekte des Landesarchivs

Aktenaussonderung

Elektronische Systeme

Historischer Wert

Ihr Landesarchiv

Ansprechpartner im Archiv

Übergabeverzeichnisse

Wie nutzen Sie das Landesarchiv?

An welche Archivabteilung können Sie sich wenden?

Recherche & Bestellung

Mein Konto

Recherchehilfen & Dienstbibliotheken

Öffnungszeiten

Rechtsgrundlagen und Formulare

Kopien und Reproduktionen

Aktuelles >> Veranstaltungen >> Mit dem Fahrrad von Athen nach Peking - In 175 Tagen um die halbe Welt

Mit dem Fahrrad von Athen nach Peking - In 175 Tagen um die halbe Welt

Bild-Ton-Show von Robert Reischl

16.5.2017, 19.00 - 21.00 Uhr

Staatsarchiv Ludwigsburg

Ankunt Peking mit Mao

Der in Marbach am Neckar lebende Globetrotter und Fotograf Robert Reischl hat im Jahr 2008 eine Radtour entlang den Spuren der historischen Seidenstraße gemacht und dabei viel gesehen und erlebt. Ergreifende, bleibende Eindrücke hat er von der Reise mitgebracht und unzählige, faszinierende Aufnahmen "geschossen". Viele seiner Bilder sind den Menschen gewidmet, genauso wie den kleinen Begebenheiten, die das Abenteuer zu einem einmaligen Erlebnis gemacht haben.

In der Bild-Ton-Show: "In 175 Tagen um die halbe Welt" lädt der Radler ein, "mitzureisen". Er startet mit seinem Publikum in Athen und reist mit ihm weiter über die Türkei, Georgien, Aserbaidschan nach Turkmenistan, Usbekistan, Tadschikistan, Kirgistan, Kasachstan und 5200 km durch China bis in die Hauptstadt Peking. Die Zuschauer erhalten Einblick in traumhafte Landschaften und die Lebensgewohnheiten der dortigen Völker. Durch seine Erzählungen lässt Robert Reischl sein Publikum teilhaben an seinen vielen Begegnungen und Eindrücken. Er zeigt in seiner beeindruckenden Ton-Bild-Show Bilder vom herzlichen Empfang in einem usbekischen Dorf, vom Geld wechseln auf dem Schwarzmarkt in Turkmenistan, von seinem Wettrennen mit einem jungen Reiter in den Bergen von Kirgistan und - und - und …

Eintritt: 5 Euro, ermäßigt 3 Euro