Landeswappen Baden-Württemberg

Aktuelle Hinweise

Ausstellungen

Veranstaltungen

Presse/Berichte

Neue Publikationen

Laufende Projekte

Nachrichtenarchiv

Unser Selbstverständnis

Landesarchiv

Aufgaben und Dienstleistungen

Rechtsgrundlagen

Organisation

Ansprechpartner/innen

Projekte

Jahresberichte

Publikationen

Ausbildung und Praktika

Vergabeverfahren

Stellenausschreibungen

Präsentationen und Inventare

Landeskunde entdecken online (LEO-BW)

Württembergisches Urkundenbuch Online

Auswanderung aus Südwestdeutschland

Klöster in Baden-Württemberg

Landesforschung und Landesbeschreibung

Angebote für Schulen und Gruppen

Mitmachprojekte des Landesarchivs

Aktenaussonderung

Elektronische Systeme

Historischer Wert

Ihr Landesarchiv

Ansprechpartner im Archiv

Übergabeverzeichnisse

Wie nutzen Sie das Landesarchiv?

An welche Archivabteilung können Sie sich wenden?

Recherche & Bestellung

Mein Konto

Recherchehilfen & Dienstbibliotheken

Öffnungszeiten

Rechtsgrundlagen und Formulare

Kopien und Reproduktionen

Aktuelles >> Ausstellungen >> Als das Fahrrad laufen lernte - 200 Jahre Fahrradgeschichte

Als das Fahrrad laufen lernte - 200 Jahre Fahrradgeschichte

Ausstellung im Staatsarchiv Ludwigsburg vom 22. März bis 29. Juni 2017

22.3.-29.6.2017

Staatsarchiv Ludwigsburg

Radfahrer auf Draisine

Am 12. Juni 1817 fuhr Karl Drais erstmals auf einer Laufmaschine (Draisine) durch Mannheim, und ganz Baden-Württemberg feiert dieses Jubiläumsjahr mit zahlreichen Aktionen.

Wie aus dem Veloziped unser heutiges Fahrrad wurde, ist eine ungemein spannende Geschichte, die sich auch anhand vieler Unterlagen der staatlichen Archive nachvollziehen lässt. Dramatische Verkehrsunfälle, das Schimpfen über die rücksichtslosen Radfahrer und aufregende technische Erfindungen gehören dazu. Das Fahrrad war in seiner Geschichte ein Luxusgerät für reiche Sportsfreunde und ein Fortbewegungsmittel für arme Leute. Es sollte ein sicheres Verkehrsmittel werden und spielt heute mehr denn je eine wichtige Rolle für die menschliche Mobilität.

Der Seminarkurs des Technischen Gymnasiums Umwelttechnik der Ludwigsburger Oscar-Walcker-Schule wird zusammen mit zahlreichen Partnern eine Ausstellung zu all diesen Aspekten der Mobilitätsgeschichte im Ausstellungsraum des Staatsarchivs gestalten. Mit von der Partie sind unter anderem das Stadtarchiv Ludwigsburg, das Garnisonmuseum Ludwigsburg, der Ludwigsburger Radsportverein RSC Komet und das ebenfalls hier ansässige Zedler-Institut für Fahrradtechnik und -Sicherheit. Hier machen Schüler Geschichte – aus ihrer Perspektive, jung und unkonventionell.

Zu der Ausstellung gibt es ein reichhaltiges Begleitprogramm, zu dem neben einer Reihe von Abendveranstaltungen auch ein Fortbildungsseminar für Lehrkräfte aller Schularten gehört.

Öffnungszeiten der Ausstellung:

Mo-Do 9-16.30 Uhr, Fr 9-15.30 Uhr

Sa 29.4. (Radaktionstag der Stadt Ludwigsburg) 11-17 Uhr

So 9.4., 7.5., 11.6., jeweils von 14-17 Uhr

Eröffnung:

Dienstag, 21.3.2017, 19 Uhr

Anmeldung zu Führungen: 07141/186310

Der Eintritt ist frei.