Landeswappen Baden-Württemberg

Aktuelle Hinweise

Ausstellungen

Veranstaltungen

Presse/Berichte

Neue Publikationen

Laufende Projekte

Nachrichtenarchiv

Unser Selbstverständnis

Landesarchiv

Aufgaben und Dienstleistungen

Rechtsgrundlagen

Organisation

Ansprechpartner/innen

Projekte

Jahresberichte

Publikationen

Ausbildung und Praktika

Vergabeverfahren

Stellenausschreibungen

Präsentationen und Inventare

Landeskunde entdecken online (LEO-BW)

Württembergisches Urkundenbuch Online

Auswanderung aus Südwestdeutschland

Klöster in Baden-Württemberg

Landesforschung und Landesbeschreibung

Angebote für Schulen und Gruppen

Mitmachprojekte des Landesarchivs

Aktenaussonderung

Elektronische Systeme

Historischer Wert

Ihr Landesarchiv

Ansprechpartner im Archiv

Übergabeverzeichnisse

Wie nutzen Sie das Landesarchiv?

An welche Archivabteilung können Sie sich wenden?

Recherche & Bestellung

Mein Konto

Recherchehilfen & Dienstbibliotheken

Öffnungszeiten

Rechtsgrundlagen und Formulare

Kopien und Reproduktionen

Aktuelles >> Veranstaltungen >> Kavalier on Tour

Kavalier on Tour

Vortrag von Dinah Rottschäfer, M.A., Schwäbisch Hall

23.3.2017, 19.30 Uhr

Ratssaal Öhringen

Reiter 18. Jahrhundert
Hoch zu Ross, in der Kutsche oder auf Wasserwegen–Kavalierstouren gehörten im 18. Jahrhundert fest zur Ausbildung junger Aristokraten

Als Abschluss der erfolgreichen Ausbildung ein Jahr ins Ausland? Schon im 17. Jahrhundert ist die Kavallierstour obligatorisch für junge Adelige in Ausbildung. Albrecht Ludwig Friedrich von Hohenlohe-Weikersheim ist ein solcher Spross, der von Kindesbeinen an für die weltmännische und tugendhafte Regierung vorbereitet wird. Im Mai 1733, im Alter von 17 Jahren, begibt sich der Hohenloher dann auf Reisen in unbekannte Gefilde. Seine Kavallierstour soll seine Ausbildung veredeln: beim Kennenlernen fremder Sitten und Höfe, beim Besehen von Kirchen, Gärten aber auch Armenhäusern, Werften und Manufakturen. Und auch das Sprachenlernen, Fechten und Reiten und die Vertiefung der Mathematik und Staatenlehre steht auf dem Stundenplan der Bildungsreise. Seine Reise führt ihn zu Wasser und zu Pferd nach Utrecht, Delft und Rotterdam bis nach London an den englischen Hof in Hampton Court.
Aber Albrecht ist nicht der einzige reisende Kavallier aus Hohenlohe. Auch von Öhringen, Neuenstein und Langenburg geht's in die weite Welt. Ihre Reiserouten und Transportmittel, der Speiseplan und Souvenirs verraten uns Aufzeichnungen von Reisen der jungen Grafen im Hohenlohe-Zentralarchiv.

Dinah Rottschäfer (M.A.) hat sich intensiv mit dem Thema auseinandergesetzt und führt die Zuhörer auf eine Kavalierstour des 18. Jahrhunderts.
In Zusammenarbeit mit der VHS Öhringen und dem Öhringer Heimatverein 1873 e.V.

Termin und Veranstaltungsort: 23. März, 19.30 Uhr, Ratssaal Öhringen

Referentin: Dinah Rottschäfer M.A.
Eintritt an der Abendkasse: 6 Euro