Landeswappen Baden-Württemberg

Aktuelle Hinweise

Ausstellungen

Veranstaltungen

Presse/Berichte

Neue Publikationen

Laufende Projekte

Nachrichtenarchiv

Unser Selbstverständnis

Landesarchiv

Aufgaben und Dienstleistungen

Rechtsgrundlagen

Organisation

Ansprechpartner/innen

Projekte

Jahresberichte

Publikationen

Ausbildung und Praktika

Vergabeverfahren

Stellenausschreibungen

Präsentationen und Inventare

Landeskunde entdecken online (LEO-BW)

Württembergisches Urkundenbuch Online

Auswanderung aus Südwestdeutschland

Klöster in Baden-Württemberg

Landesforschung und Landesbeschreibung

Angebote für Schulen und Gruppen

Mitmachprojekte des Landesarchivs

Aktenaussonderung

Elektronische Systeme

Historischer Wert

Ihr Landesarchiv

Ansprechpartner im Archiv

Übergabeverzeichnisse

Wie nutzen Sie das Landesarchiv?

An welche Archivabteilung können Sie sich wenden?

Recherche & Bestellung

Mein Konto

Recherchehilfen & Dienstbibliotheken

Öffnungszeiten

Rechtsgrundlagen und Formulare

Kopien und Reproduktionen

Aktuelles >> Veranstaltungen >> Die Shoah im Distrikt Krakau — Jüdisches Leben und deutsche Besatzung in Tarnów 1939–1945

Die Shoah im Distrikt Krakau — Jüdisches Leben und deutsche Besatzung in Tarnów 1939–1945

Buchvorstellung mit Dr. Melanie Hembera

17.1.2017, 19.00–20.30 Uhr

Staatsarchiv Ludwigsburg

Shoah im Distrikt Krakau - Cover

Tarnów im Distrikt Krakau war eine der bedeutendsten jüdischen Gemeinden Polens. Fast die Hälfte der Einwohner war mosaischen Glaubens. Nur wenige hundert der 1942 hier lebenden rund 30.000 Juden überlebten die Shoah. Melanie Hembera legt die erste Gesamtdarstellung zu Tarnów vor, die detailliert die Auslöschung einer blühenden Gemeinde nachzeichnet.

Melanie Hembera, geboren 1983, studierte Mittlere und Neuere Geschichte sowie Politische Wissenschaft und promovierte 2014 an der Ruprecht–Karls–Universität Heidelberg. Seit 2014 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Forschungsstelle Ludwigsburg der Universität Stuttgart.

Eintritt frei

In Zusammenarbeit mit der Forschungsstelle Ludwigsburg der Universität Stuttgart und der Wissenschaftlichen Buchgesellschaft Darmstadt

Das Buch kann über den Buchhandel oder direkt bei der WBG (Wissenschaftliche Buchgesellschaft) bezogen werden.