Landeswappen Baden-Württemberg

Aktuelle Hinweise

Ausstellungen

Veranstaltungen

Presse/Berichte

Neue Publikationen

Laufende Projekte

Nachrichtenarchiv

Unser Selbstverständnis

Landesarchiv

Aufgaben und Dienstleistungen

Rechtsgrundlagen

Organisation

Ansprechpartner/innen

Projekte

Jahresberichte

Publikationen

Ausbildung und Praktika

Vergabeverfahren

Stellenausschreibungen

Präsentationen und Inventare

Landeskunde entdecken online (LEO-BW)

Württembergisches Urkundenbuch Online

Auswanderung aus Südwestdeutschland

Klöster in Baden-Württemberg

Landesforschung und Landesbeschreibung

Angebote für Schulen und Gruppen

Mitmachprojekte des Landesarchivs

Aktenaussonderung

Elektronische Systeme

Historischer Wert

Ihr Landesarchiv

Ansprechpartner im Archiv

Übergabeverzeichnisse

Wie nutzen Sie das Landesarchiv?

An welche Archivabteilung können Sie sich wenden?

Recherche & Bestellung

Mein Konto

Recherchehilfen & Dienstbibliotheken

Öffnungszeiten

Rechtsgrundlagen und Formulare

Kopien und Reproduktionen

Aktuelles >> Presse/Berichte >> Inventar zu den Nachlässen von Prinz Max und Großherzogin Luise von Baden online

Inventar zu den Nachlässen von Prinz Max und Großherzogin Luise von Baden online

Pünktlich zur Eröffnung der Ausstellung "Der Wunschlose — Prinz Max von Baden und seine Welt" werden die Inventare zu den Nachlässen von Prinz Max von Baden (1867—1929), dem letzten Kanzler der Deutschen Kaiserreichs, und Großherzogin Luise (1838—1923), der Gattin von Großherzog Friedrich I. und Tochter von Kaiser Wilhelm I., der Forschung online zur Verfügung gestellt. 2014 hat das Haus Baden die beiden Nachlässe mit besonderer historischer Bedeutung dem Generallandesarchiv Karlsruhe als Leihgabe in das Großherzogliche Familienarchiv übergeben. Die Erschließung der Unterlagen wurde möglich durch die freundliche Unterstützung durch die Stiftung Kulturgut Baden–Württemberg

16.6.–6.11.2016

Generallandesarchiv Karlsruhe, Nördliche Hildapromenade 3, 76133 Karlsruhe

Inventar Prinz Max von Baden

Der Nachlass von Prinz Max von Baden enthält biografische Dokumente, wertvolle Korrespondenzen, persönliche Aufzeichnungen und vor allem die umfangreichen Quellen, die der letzte Kanzler des Kaiserreichs in Schloss Salem als Materialgrundlage für seine Autobiografie zusammengetragen hatte. Der Nachlass gibt in einzigartiger Weise Einblick in eine Zeit des politischen und kulturellen Umbruchs, die durch Krieg und Revolution, letztlich durch die Zäsur von der Monarchie hin zur Demokratie gekennzeichnet ist.

Im Nachlass von Großherzogin Luise spiegelt sich eine der großen Persönlichkeiten der badischen Geschichte; ihre Lebenszeit umspannt die historischen Umbrüche von 1871 und 1918. Die Unterlagen dokumentieren ihr Engagement für die soziale Frage und für die Weiterbildung der Frauen sowie ihre persönliche Frömmigkeit, darüber hinaus wird aber auch deutlich, wie die Fürstin in die europäische Welt des Adels eingebunden war.

So gelangen Sie zum Nachlass von Prinz von Baden und von Großherzogin Luise von Baden.

Informationen zur aktuellen Ausstellung des Generallandesarchivs "Der Wunschlose — Prinz Max von Baden und seine Welt" finden Sie hier.