Landeswappen Baden-Württemberg

Aktuelle Hinweise

Ausstellungen

Veranstaltungen

Presse/Berichte

Neue Publikationen

Laufende Projekte

Nachrichtenarchiv

Unser Selbstverständnis

Landesarchiv

Aufgaben und Dienstleistungen

Rechtsgrundlagen

Organisation

Ansprechpartner/innen

Projekte

Jahresberichte

Publikationen

Ausbildung und Praktika

Vergabeverfahren

Stellenausschreibungen

Präsentationen und Inventare

Landeskunde entdecken online (LEO-BW)

Württembergisches Urkundenbuch Online

Karoline Luise von Baden – Kunst und Korrespondenz

Auswanderung aus Südwestdeutschland

Klöster in Baden-Württemberg

Landesforschung und Landesbeschreibung

Angebote für Schulen und Gruppen

Mitmachprojekte des Landesarchivs

Aktenaussonderung

Elektronische Systeme

Historischer Wert

Ihr Landesarchiv

Ansprechpartner im Archiv

Übergabeverzeichnisse

Wie nutzen Sie das Landesarchiv?

An welche Archivabteilung können Sie sich wenden?

Recherche & Bestellung

Mein Konto

Recherchehilfen & Dienstbibliotheken

Öffnungszeiten

Rechtsgrundlagen und Formulare

Kopien und Reproduktionen

Aktuelles >> Ausstellungen >> Kaiser Karl IV. (1316-1378) und die Goldene Bulle

Kaiser Karl IV. (1316-1378) und die Goldene Bulle

Ausstellung im Hauptstaatsarchiv Stuttgart vom 14. April bis 29. Juli 2016

14.4.–29.7.2016

Hauptstaatsarchiv Stuttgart

Karl IV.
Portrait Karls IV. im Prager Veitsdom

Kaiser Karl IV. (1316-1378) gehörte sicherlich zu den bedeutendsten Herrschern im späten Mittelalter. Der Geburtstag Karls jährt sich 2016 zum 700. Mal und bietet damit Anlass für eine Ausstellung, die sich um "Kaiser Karl IV. und die Goldene Bulle" dreht. Das Exemplar der Goldenen Bulle für den Trierer Erzbischof wird im Hauptstaatsarchiv Stuttgart verwahrt und gehört seit 2013 gemeinsam mit den sechs weiteren erhaltenen Exemplaren zum UNESCO-Weltdokumentenerbe. Es steht im Zentrum der Präsentation, die versucht, die Goldene Bulle und ihren kaiserlichen Schöpfer in ihrem historischen Kontext vorzustellen.

Goldene Bulle
Das namengebende Siegel der Goldenen Bulle (Vorder- und Rückseite).Vorlage: Hauptstaatsarchiv H 51 U 589

Als zentrales Verfassungsdokument des Alten Reiches blieb die Urkunde bis 1806 in Geltung, regelte das Wahlverfahren der römisch-deutschen Könige und bestimmte die Vorrechte der Kurfürsten. Die Ausstellung rückt wesentliche Inhalte der Goldenen Bulle in den Vordergrund. Entstehung, Wirkung und Rezeption dieses „Reichsgrundgesetzes“ werden ebenso thematisiert wie Fragen zu Rang und Ritualen, die in den Bestimmungen über die Kurfürsten zum Ausdruck kommen.

Goldene Bulle
Der neu ernannte Kurfürst Friedrich von Württemberg ließ 1803 nach dem Erwerb des Trierer Exemplars der Goldenen Bulle eigens eine massive Silberkassette anfertigen. Vorlage: Hauptstaatsarchiv Stuttgart H 51 U 589

Weitere Exponate verdeutlichen Einfluss und Beziehungen Kaiser Karls IV. gerade in den Südwesten des Reiches. Für die Herrschaftsbildung der Grafen von Württemberg bildete das Königtum Karls IV. einen wichtigen Bezugspunkt. Unter Graf Eberhard II., dem "Greiner" (1344–1392), entwickelte sich eine enge Zusammenarbeit zwischen der Grafschaft Württemberg und Karl IV., die sowohl im wirtschaftlichen als auch im kulturellen Bereich ihren Ausdruck fand. Das erstaunt umso mehr, weil die württembergischen Grafen wenige Jahre zuvor noch zu den Gegnern Karls zählten. Ihre Übergriffe auf Reichsstädte und ihr Bündnis mit dem Habsburger Rudolf IV. führten im Sommer 1360 zu einem kurzen Reichskrieg, in dessen Folge die Württemberger die Dominanz des Luxemburgers auch im Südwesten anerkennen mussten. In den Folgejahren gelang es Eberhard II., das Vertrauen des Kaisers wiederzugewinnen. Er wurde kaiserlicher Landvogt in Niederschwaben und erhielt von Karl wichtige Privilegien für die Grafschaft Württemberg.

Ausstellung im Hauptstaatsarchiv Stuttgart
vom 14. April bis 29. Juli 2016

Öffnungszeiten:
Montag 10.00 – 17.00 Uhr, Dienstag, Mittwoch 8.30 – 17.00 Uhr
Donnerstag 8.30 – 19.00 Uhr, Freitag 8.30 – 16.00 Uhr

Öffentliche Führungen
mittwochs 11.30 Uhr sowie für Gruppen nach Vereinbarung

Information und Anmeldung zu Führungen
Telefon 0711/212–4335
Telefax 0711/212–4360
E-Mail: hstastuttgart@la-bw.de
Internet: www.landesarchiv-bw.de/hstas

Eintritt frei

Zur Ausstellung erschien eine Begleitpublikation:
Kaiser Karl IV. (1316–1378) und die Goldene Bulle. Begleitbuch und Katalog zur Ausstellung des Landesarchivs Baden–Württemberg, Hauptstaatsarchiv Stuttgart, bearbeitet von Erwin Frauenknecht und Peter Rückert, Stuttgart 2016.
ISBN 978–3–17–030740–7
15,00 Euro

Eine virtuelle Ausstellung in komprimierter Form finden Sie hier.

Für Schulklassen wird auch eine eigens konzipierte Schülerführung angeboten

Am Sonntag, 10. Juli 2016, besteht im Rahmen einer Sonderöffnung von 11.00–16.00 Uhr die Möglichkeit, die Ausstellung zu besuchen. Die Ausstellungskuratoren bieten Führungen an.