Landeswappen Baden-Württemberg

Aktuelle Hinweise

Ausstellungen

Veranstaltungen

Presse/Berichte

Neue Publikationen

Laufende Projekte

Nachrichtenarchiv

Unser Selbstverständnis

Landesarchiv

Aufgaben und Dienstleistungen

Rechtsgrundlagen

Organisation

Ansprechpartner/innen

Projekte

Jahresberichte

Publikationen

Ausbildung und Praktika

Vergabeverfahren

Stellenausschreibungen

Präsentationen und Inventare

Landeskunde entdecken online (LEO-BW)

Württembergisches Urkundenbuch Online

Karoline Luise von Baden – Kunst und Korrespondenz

Auswanderung aus Südwestdeutschland

Klöster in Baden-Württemberg

Landesforschung und Landesbeschreibung

Angebote für Schulen und Gruppen

Mitmachprojekte des Landesarchivs

Aktenaussonderung

Elektronische Systeme

Historischer Wert

Ihr Landesarchiv

Ansprechpartner im Archiv

Übergabeverzeichnisse

Wie nutzen Sie das Landesarchiv?

An welche Archivabteilung können Sie sich wenden?

Recherche & Bestellung

Mein Konto

Recherchehilfen & Dienstbibliotheken

Öffnungszeiten

Rechtsgrundlagen und Formulare

Kopien und Reproduktionen

Landesarchiv >> Staatsarchiv Ludwigsburg >> Aktuelles der Abteilung >> Presse/Berichte >> Besetzungszettel des Staatstheaters Stuttgart kommen ins Netz!

Besetzungszettel des Staatstheaters Stuttgart kommen ins Netz!

Erste Jahrgänge online verfügbar

10.4.2015

StAL E 18 VII Bü 72
(Vorlage: StAL E 18 VII Bü 72)

Wer herauszufinden versucht, wann ein bestimmtes Stück an einem Theater aufgeführt wurde oder wann ein Künstler aufgetreten ist, der kommt um das häufig aufwendige Studium der Besetzungszettel der fraglichen Spielstätte nicht herum. Entsprechend häufig ist das Staatsarchiv Ludwigsburg, das die Überlieferung des heutigen Staatstheaters Stuttgart - und damit auch die Besetzungszettel dieses Dreispartenhauses - seit Anfang des 19. Jahrhunderts verwahrt, mit Recherchen in diesen Archivalien beschäftigt.

Um auswärtigen Forschern die Nutzung dieser kulturgeschichtlich äußerst wertvollen Quellen zu erleichtern, hat das Landesarchiv Baden-Württemberg nun mit der Digitalisierung der Theaterzettelserien begonnen. Für die Nachkriegsüberlieferung (Bestand EL 221/2) konnte dabei auf bereits vorhandene Mikrofilme zurückgegriffen werden, die im Institut für Erhaltung von Archiv- und Bibliotheksgut digitalisiert wurden und seit kurzem komplett online verfügbar sind. Für die ältere Überlieferung, die im wesentlichen in den Mischbeständen E 18 I und E 18 VII verwahrt wird, ist eine aufwendige Digitialisierung vom Original erforderlich. Die Arbeiten hierzu haben ebenfalls begonnen. Erste Jahrgänge sind bereits abrufbar. Noch bestehende Lücken in der Überlieferung sollen mit Hilfe des Staatstheater geschlossen werden, das die fehlenden Jahrgänge dafür an das Staatsarchiv abgeben wird.

Hier geht es zu den Onlinekatalogen, die bereits Scans enthalten:

Bei der Benutzung ist zu beachten, dass die Serien nicht immer Zettel aller Sparten enthalten; vollständig überliefert sind die lediglich die Aufführungen im Großen Haus (heute: Oper).

Bestand E 18 VII (vor 1945)

Bestand EL 221/2 (ab 1945)