Landeswappen Baden-Württemberg

Aktuelle Hinweise

Ausstellungen

Veranstaltungen

Presse/Berichte

Neue Publikationen

Laufende Projekte

Nachrichtenarchiv

Unser Selbstverständnis

Landesarchiv

Aufgaben und Dienstleistungen

Rechtsgrundlagen

Organisation

Ansprechpartner/innen

Projekte

Jahresberichte

Publikationen

Ausbildung und Praktika

Vergabeverfahren

Stellenausschreibungen

Präsentationen und Inventare

Landeskunde entdecken online (LEO-BW)

Württembergisches Urkundenbuch Online

Auswanderung aus Südwestdeutschland

Klöster in Baden-Württemberg

Landesforschung und Landesbeschreibung

Angebote für Schulen und Gruppen

Mitmachprojekte des Landesarchivs

Aktenaussonderung

Elektronische Systeme

Historischer Wert

Ihr Landesarchiv

Ansprechpartner im Archiv

Übergabeverzeichnisse

Wie nutzen Sie das Landesarchiv?

An welche Archivabteilung können Sie sich wenden?

Recherche & Bestellung

Mein Konto

Recherchehilfen & Dienstbibliotheken

Öffnungszeiten

Rechtsgrundlagen und Formulare

Kopien und Reproduktionen

Landesarchiv >> Staatsarchiv Ludwigsburg >> Aktuelles der Abteilung >> Frisch entstaubt >> Urkunden des Stifts Ellwangen im Internet

Urkunden des Stifts Ellwangen im Internet

Landesarchiv gratuliert Ellwangen zum Stadtjubiläum mit neuem Angebot

30.12.2014

Basilika Ellwangen

Zum Abschluss des Ellwanger Stadtjubiläums kann das Landesarchiv Baden-Württemberg noch mit einem ganz besonderen Geburtstagsgeschenk aufwarten. Dank großzügiger Unterstützung durch die Wüstenrot-Stiftung konnten in den letzten Wochen sämtliche im Staatsarchiv Ludwigsburg lagernden Pergamenturkunden des ehemaligen Klosters bzw. Stifts Ellwangen digitalisiert und ins Internet gestellt werden.

Der Ellwanger Urkundenbestand, der in abschriftlicher Form bis ins Jahr 814 und im Original bis ins 12. Jahrhundert zurückreicht, gehört zu den reichhaltigsten im Staatsarchiv Ludwigsburg. Unter den Ellwanger Archivalien befindet sich auch das älteste Schriftstück im Staatsarchiv Ludwigsburg - ein Fragment einer geistlichen Handschrift aus dem 8. Jahrhundert. Die nunmehr online einsehbaren Urkunden dokumentieren in vielerlei Facetten die bewegte Geschichte des vermutlich 764, also vor 1250 Jahren gegründeten Klosters und späteren Stifts Ellwangen. Die Palette der Dokumente reicht von päpstlichen und kaiserlichen Privilegien, Urkunden über Besitzstandsänderungen wie Käufe und Verkäufe, Schenkungen und Tauschgeschäfte, über innere Angelegenheiten der geistlichen Einrichtung und Personalia. Besonders zu erwähnen sind die fast 70 Ahnenproben von adligen Stiftsherren.

Ermöglicht hat das Digitalisierungsprojekt eine großzügige Spende der Wüstenrot-Stiftung. Durchgeführt wurden die Digitalisierungsarbeiten in bewährter Kooperation mit ICARUS - International Centre for archival research.

Hier geht es zum Katalog des Bestands B 389 (Ellwangen: Auslesebestand)!

Hier geht es zum Katalog des Bestands B 397 I (Ellwangen: Ältere fürstliche Akten - Pergamenturkunden)!