Landeswappen Baden-Württemberg

Aktuelle Hinweise

Ausstellungen

Veranstaltungen

Presse/Berichte

Neue Publikationen

Laufende Projekte

Nachrichtenarchiv

Unser Selbstverständnis

Landesarchiv

Aufgaben und Dienstleistungen

Rechtsgrundlagen

Organisation

Ansprechpartner/innen

Projekte

Jahresberichte

Publikationen

Ausbildung

Vergabeverfahren

Stellenausschreibungen

Wie nutzen Sie das Landesarchiv?

Was finden Sie wo?

Erste Zugänge

Angebote für Schulen und Gruppen

Nutzung gesperrter Archivalien

Arbeitshilfen und Dienstbibliotheken

Rechtsgrundlagen und Formulare

Öffnungszeiten

Präsentationen und Inventare

Landeskunde entdecken online (LEO-BW)

Württembergisches Urkundenbuch Online

Auswanderung aus Südwestdeutschland

Klöster in Baden-Württemberg

Landesforschung und Landesbeschreibung

Quellen und Themen für den Unterricht

Aktenaussonderung

Elektronische Systeme

Historischer Wert

Ihr Landesarchiv

Ansprechpartner im Archiv

Rechtsgrundlagen

Übergabeverzeichnisse

Aktuelles >> Veranstaltungen >> „Archivum Rhenanum” – das erste grenzüberschreitende Internetportal für historische Quellen des Oberrheins

„Archivum Rhenanum” – das erste grenzüberschreitende Internetportal für historische Quellen des Oberrheins

Erstmals präsentieren deutsche und französische Archivare gemeinsam digitale Quellen aus Archiven des Elsass, Badens und der Pfalz

Präsentation des Internetportals am 22. Oktober 2014, 17 Uhr, im Generallandesarchiv Karlsruhe

22.10.2014, 17 Uhr

Generallandesarchiv Karlsruhe, Nördliche Hildapromenade 3, 76133 Karlsruhe

Logo Archivum Rhenanum

„Archivum Rhenanum” ist ein gemeinsames Projekt deutscher und französischer Partner. Die zweisprachige Internet-Plattform überwindet die politischen Grenzen des Oberrheingebiets; erstmals präsentieren deutsche und französische Archivare gemeinsam historische Quellen dieser Geschichtslandschaft. Gefördert durch die Europäische Union, entsteht ein grenzüberschreitendes Netzwerk von Archiven, das unterstützt wird von Forschungseinrichtungen und Vereinen aus dem Elsass, Baden und der Pfalz. Der Öffentlichkeit bieten die „Digitalen Archive am Oberrhein” neue und komfortable Zugänge zum „historischen Gedächtnis” dieser europäischen Herz-Region.

In einem ersten Schritt wurden vornehmlich mittelalterlich-frühneuzeitliche Quellen digitalisiert, so etwa die Überlieferung der vorderösterreichischen Regierung Ensisheim aus Colmar oder der Landvogtei Hagenau (Straßburg) sowie Urkundenbestände und Protokollserien der beiden Stadtarchive Speyer und Freiburg. Aus der reichen Überlieferung des Generallandesarchivs Karlsruhe wurden die Urkunden der Hoch- und Domstifte Basel, Speyer und Straßburg sowie der Pfalz ausgewählt. Allein aus dem Generallandesarchiv werden mehr als 15.000 Urkunden als Digitalisate mit Kurzregesten erstmals online präsentiert.

Das grenzüberschreitende Internetportal wird am 22. Oktober um 17 Uhr im Generallandesarchiv Karlsruhe der Öffentlichkeit vorgestellt.


Programm der Präsentation:


Begrüßung

Prof. Dr. Wolfgang Zimmermann

Leiter des Generallandesarchivs Karlsruhe


Grußwort

Jean-Marie Belliard

Vorsitzender der Arbeitsgruppe Interreg IV Oberrhein


Gastvortrag

Prof. Dr. Rolf Große

Deutsches Historisches Institut Paris

Gemeinsam forschen. Deutsch-französische Zusammenarbeit in der Geschichtswissenschaft


Vorstellung des Internetportals

Dr. Joachim Kemper, Leiter des Stadtarchivs Speyer

Dr. Hans-Peter Widmann, Stadtarchiv Freiburg


Im Anschluss findet ein Stehempfang statt.


Den Flyer zur Präsentation des Internetportals können Sie hier abrufen.