Landeswappen Baden-Württemberg

Aktuelle Hinweise

Ausstellungen

Veranstaltungen

Presse/Berichte

Neue Publikationen

Laufende Projekte

Nachrichtenarchiv

Unser Selbstverständnis

Landesarchiv

Aufgaben und Dienstleistungen

Rechtsgrundlagen

Organisation

Ansprechpartner/innen

Projekte

Jahresberichte

Publikationen

Ausbildung und Praktika

Vergabeverfahren

Stellenausschreibungen

Präsentationen und Inventare

Landeskunde entdecken online (LEO-BW)

Württembergisches Urkundenbuch Online

Auswanderung aus Südwestdeutschland

Klöster in Baden-Württemberg

Landesforschung und Landesbeschreibung

Angebote für Schulen und Gruppen

Mitmachprojekte des Landesarchivs

Aktenaussonderung

Elektronische Systeme

Historischer Wert

Ihr Landesarchiv

Ansprechpartner im Archiv

Übergabeverzeichnisse

Wie nutzen Sie das Landesarchiv?

An welche Archivabteilung können Sie sich wenden?

Recherche & Bestellung

Mein Konto

Recherchehilfen & Dienstbibliotheken

Öffnungszeiten

Rechtsgrundlagen und Formulare

Kopien und Reproduktionen

Recherche & Bestellung >> Rechercheführer >> Familie und Lebensdaten >> Familie und Lebensdaten: Vor dem Aufkommen der Kirchenbücher (ca. 16-18. Jh.)

Familie und Lebensdaten: Vor dem Aufkommen der Kirchenbücher (ca. 16-18. Jh.)

Rechercheführer - Lebensdaten vor 1600

Zurück bis ins 17. und 18., je nach Region sogar in das 16. Jahrhundert hinein sind die Kirchenbücher die am besten zugängliche Quelle, um Lebensdaten, Verwandtschaftsverhältnisse oder konkret die Vorfahren einer bestimmten Familie zu bestimmen.

Mit dem ältesten Kirchenbuch ist die Suche für viele Familien dann zu Ende. Aufgrund der großen Schriftgutverluste im Dreißigjährigen Krieg (1618-1648) ist es nur noch in wenigen Fällen möglich, ins 16. Jahrhundert oder gar ins Spätmittelalter vorzustoßen.

Wie dies für manche Familien gelingen kann, soll im Folgenden aufgezeigt werden. Die im Folgenden geschilderten Wege sind dabei keine Alternativen, die sich ausschließen, sondern sollten parallel verfolgt werden.

1. Literatur

2. Datenbanken

3. Quellen in den Archiven für die Zeit vor 1800


Welche Informationen benötigen Sie, bevor Sie mit der Suche beginnen?

Sie benötigen zu der gesuchten Person

1. Literatur

Gedruckte oder online gestellte Publikationen können Informationen zu der gesuchten Person oder Familie enthalten.

Ortsfamilienbücher erarbeiten die familiären Zusammenhänge und Verwandtschaftsverhältnisse in einem oder mehreren benachbarten Orten. Über die derzeit vorhandenen Ortsfamilienbücher informiert der Verein für Computergenealogie unter wiki.genealogy.net/index.php/Kategorie:Ortsfamilienbuch.

Eine allgemeine familienkundliche Literaturdatenbank bietet derselbe Verein unter famlit.genealogy.net/fkld/maske.pl?db=fkld.

Wissenschaftlich überprüfte biographische Abrisse zu Personen, die durch ihre Leistungen gesellschaftliche Entwicklungen wesentlich beeinflusst haben, bietet die von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften herausgegebene Deutsche Biographie www.deutsche-biographie.de, sowie unter Einbeziehung weiterer biographischer Datenbanken auch zu Österreich und der Schweiz das Biographie-Portal: www.biographie-portal.eu.

Zu bekannten Personen und Persönlichkeiten aus dem Gebiet des heutigen Baden-Württemberg liegen eine ganze Reihe von Veröffentlichungen vor, siehe hierzu im Rechercheführer Hinweise zur Literatursuche unter "Literatur zu Personen".

2. Datenbanken

In den letzten Jahren werden von Archiven, Museen, genealogischen Vereinen und Unternehmen immer mehr Datenbanken zur Personen- und Familiengeschichtsforschung aufgebaut, von denen die meisten nichtkommerziell und öffentlich zugänglich sind.

Bitte übernehmen Sie die Daten, die Sie dort vorfinden, allerdings nicht ungeprüft. Gerade private und kommerzielle Datenbanken enthalten mitunter Fehler. Bitte beachten Sie zudem, dass Namensgleichheit nicht auch Verwandtschaft bedeuten muss und dass Personennamen früher je nach Schriftstück oft unterschiedlich geschrieben wurden.

Folgende Datenbanken betreffen u.a. das Gebiet des heutigen Baden-Württembergs:

3. Quellen in den Archiven für die Zeit vor 1800

Nachdem die Suche in den Kirchenbüchern abgeschlossen ist, stehen eine Vielzahl von Quellen im Archiv bereit, um tiefer in die Familiengeschichte vorzudringen.

Je nach Territorium oder Region bietet sich dabei eine andere Quellengattung für den ersten Schritt an. Für Oberschwaben sollte die weitere Suche in den Amtsprotokollen, für Franken hingegen in den Rechnungen beginnen, während für das Herzogtum Württemberg die Steuer- und Musterregister für das 16. und den Anfang des 17. Jahrhunderts wichtig sind, aber eben auch nur für diese Herrschaft in größerer Zahl vorliegen.

Bitte beachten Sie: Viele der im Folgenden genannten Quellen werden zukünftig im Rechercheführer "Quellen zur Familienforschung" (derzeit in Erarbeitung) näher beschrieben.

Weitere hilfreiche Stichworte in Findbuchregistern oder für eine Volltextsuche sind (Onlinedatenbank des Landesarchivs Baden-Württemberg: www2.landesarchiv-bw.de/ofs21/suche/):
Appellationen, Armensachen, Bausachen, Civilia, Erbhuldigungen, Eheverträge, Frevel, Frondienste, Geburtsbriefe, Gülteinzugsregister, Güterverleihungen, Güterveränderungen, Handlohn, Heiratsbriefe, Justizsachen, Kaufverträge, Kontraktenprotokolle Kriminalsachen, Lehensachen, Malefizsachen, Nachsteuer, Ruggerichtssachen, Schuldensachen, Steuerbeschreibungen, Steuerregister, Testamente, Urfehden, Zehntsachen.


Haben Sie Kritik oder Anregungen zu unseren Rechercheführern? E-Mail


Diese Rechercheführer könnten Sie auch interessieren: