Landeswappen Baden-Württemberg

Aktuelle Hinweise

Ausstellungen

Veranstaltungen

Presse/Berichte

Neue Publikationen

Laufende Projekte

Nachrichtenarchiv

Unser Selbstverständnis

Landesarchiv

Aufgaben und Dienstleistungen

Rechtsgrundlagen

Organisation

Ansprechpartner/innen

Projekte

Jahresberichte

Publikationen

Ausbildung und Praktika

Vergabeverfahren

Stellenausschreibungen

Präsentationen und Inventare

Landeskunde entdecken online (LEO-BW)

Württembergisches Urkundenbuch Online

Karoline Luise von Baden – Kunst und Korrespondenz

Auswanderung aus Südwestdeutschland

Klöster in Baden-Württemberg

Landesforschung und Landesbeschreibung

Angebote für Schulen und Gruppen

Mitmachprojekte des Landesarchivs

Aktenaussonderung

Elektronische Systeme

Historischer Wert

Ihr Landesarchiv

Ansprechpartner im Archiv

Übergabeverzeichnisse

Wie nutzen Sie das Landesarchiv?

An welche Archivabteilung können Sie sich wenden?

Recherche & Bestellung

Mein Konto

Recherchehilfen & Dienstbibliotheken

Öffnungszeiten

Rechtsgrundlagen und Formulare

Kopien und Reproduktionen

>> Die Spanische Thronkandidatur von 1870

Die Spanische Thronkandidatur von 1870

Akten zur Spanischen Thronkandidatur des Erbprinzen Leopold von Hohenzollern digitalisiert

Staatsarchiv Sigmaringen

Erbprinz Leopold von Hohenzollern, 1870 (Staatsarchiv Sigmaringen FAS HS 1-80 T 7 R. 53,73 a)

Die spanische Thronkandidatur des Erbprinzen Leopold von Hohenzollern war Auslöser des Deutsch-Französischen Krieges 1870/71. Das Staatsarchiv Sigmaringen hat nunmehr die Originaldokumente zur Kandidatur aus dem Hohenzollernschen Hausarchiv, das der Fürst von Hohenzollern als Depositum dem Staatsarchiv anvertraut hat, digitalisiert und ins Internet gestellt.

Im September 1869 bietet das spanische Parlament auf seiner Suche nach einem neuen König dem Erbprinzen Leopold von Hohenzollern die Kandidatur für die spanische Krone an. Nach langem Zögern geht Leopold schließlich Ende Mai 1870 auf das Angebot aus Madrid ein. Doch die Thronkandidatur ist inzwischen zu einem europäischen Konflikt geworden. Frankreich versucht sie zu verhindern. Schließlich zieht Leopold seine Kandidatur zurück, aber die von Bismarck für die Presse redigierte Emser Depesche führt zum Deutsch-französischen Krieg.

Die Digitalisate umfassen Korrespondenzen des hohenzollerischen Fürstenhauses mit dem preußischen König, preußischen, französischen und spanischen Regierungsvertretern und Diplomaten. Zeitungsausschnitte, bissige Karikaturen und Journale vermitteln einen authentischen Eindruck von der Außenwirkung der Ereignisse.