Landeswappen Baden-Württemberg

Aktuelle Hinweise

Ausstellungen

Veranstaltungen

Presse/Berichte

Neue Publikationen

Laufende Projekte

Nachrichtenarchiv

Unser Selbstverständnis

Landesarchiv

Aufgaben und Dienstleistungen

Rechtsgrundlagen

Organisation

Ansprechpartner/innen

Projekte

Jahresberichte

Publikationen

Ausbildung und Praktika

Vergabeverfahren

Stellenausschreibungen

Präsentationen und Inventare

Landeskunde entdecken online (LEO-BW)

Württembergisches Urkundenbuch Online

Karoline Luise von Baden – Kunst und Korrespondenz

Auswanderung aus Südwestdeutschland

Klöster in Baden-Württemberg

Landesforschung und Landesbeschreibung

Angebote für Schulen und Gruppen

Mitmachprojekte des Landesarchivs

Aktenaussonderung

Elektronische Systeme

Historischer Wert

Ihr Landesarchiv

Ansprechpartner im Archiv

Übergabeverzeichnisse

Wie nutzen Sie das Landesarchiv?

An welche Archivabteilung können Sie sich wenden?

Mein Konto

Recherche & Bestellung

Recherchehilfen & Dienstbibliotheken

Öffnungszeiten

Rechtsgrundlagen und Formulare

Kopien und Reproduktionen

III.11 Das Amt Böblingen

III.11 Das Amt Böblingen

Das Amt Böblingen
Federzeichnung (Papier), um 1600, HStA Stuttgart N 1 Nr. 70, Bl. 38
Zur Vergrößerung bitte hier klicken

Während des ‚Armen Konrad‘ verweigerten auch Aufständische im Böblinger Amt Frondienste und Abgaben. Einige zogen auch zum Engelberg bei Leonberg, wo sich der gewaltbereite Teil der Erhebung sammelte. Auf der Karte abgebildete Amtsdörfer wie Dagersheim, Holzgerlingen oder Schönaich bemühten sich während des Aufstandes, ihre Beschwerden in den Amtsversammlungen gegenüber der dominierenden Amtsstadt durchzusetzen.
In der Amtskarte nimmt das Wappen der Amtsstadt Böblingen seinen Platz in der oberen Mitte ein: Eine Fahne dreilatzige Fahne, die auf die ehemalige Herrschaft der Pfalzgrafen von Tübingen verweist.