Landeswappen Baden-Württemberg

Aktuelle Hinweise

Ausstellungen

Veranstaltungen

Presse/Berichte

Neue Publikationen

Laufende Projekte

Nachrichtenarchiv

Unser Selbstverständnis

Landesarchiv

Aufgaben und Dienstleistungen

Rechtsgrundlagen

Organisation

Ansprechpartner/innen

Projekte

Jahresberichte

Publikationen

Ausbildung

Vergabeverfahren

Stellenausschreibungen

Wie nutzen Sie das Landesarchiv?

Was finden Sie wo?

Erste Zugänge

Angebote für Schulen und Gruppen

Nutzung gesperrter Archivalien

Arbeitshilfen und Dienstbibliotheken

Rechtsgrundlagen und Formulare

Öffnungszeiten

Präsentationen und Inventare

Landeskunde entdecken online (LEO-BW)

Württembergisches Urkundenbuch Online

Auswanderung aus Südwestdeutschland

Klöster in Baden-Württemberg

Landesforschung und Landesbeschreibung

Quellen und Themen für den Unterricht

Aktenaussonderung

Elektronische Systeme

Historischer Wert

Ihr Landesarchiv

Ansprechpartner im Archiv

Rechtsgrundlagen

Übergabeverzeichnisse

Landesarchiv >> Projekte >> Deutsche Digitale Bibliothek

Deutsche Digitale Bibliothek

Überblick

DDB Logo in rot

Das kulturelle Erbe und Wissen Deutschlands über ein zentrales Portal zugänglich zu machen – das ist eines der wesentlichen Ziele der Deutschen Digitalen Bibliothek (DDB). Damit ist diese Initiative von Bund und Ländern der nationale Beitrag zur Europeana, dem europäischen Projektnetzwerk zum Aufbau einer Europäischen Digitalen Bibliothek, das Kulturgüter der Mitgliedsstaaten der Europäischen Union online bereitstellt.

Die angebotenen Informationen und Dienstleistungen sollen jedoch auch über die Inhalte der Europeana hinausgehen. So wird die DDB ein Netzwerk für die beteiligten deutschen Kultur- und Wissenschaftseinrichtungen, etwa zum Erfahrungsaustausch, bilden und deren digitale Angebote speziell aufbereiten.

In der Deutschen Digitalen Bibliothek ist daher also weit mehr zu finden als nur Bibliotheksgut, denn zu den Kultur– und Wissenschaftseinrichtungen zählen natürlich auch Archive, Museen, Mediatheken, Einrichtungen des Denkmalschutzes und wissenschaftliche Institute. Das Besondere an dem Projekt ist der unmittelbare Zugang über das Internet zu digitalen Kopien von Literatur, Bildern, Akten, Urkunden, Musikstücken und Filmen. Auch zu archivischen Findbüchern führt der direkte Weg über die DDB. Dabei bieten sich durch den übergreifenden Ansatz vollkommen neue Möglichkeiten, Kulturgut und wissenschaftliche Information über Sparten– und Mediengrenzen hinweg zu entdecken.

Kompetenznetzwerk

Mitgliedsinstitutionen des Kompetenznetzwerks
Mitgliedsinstitutionen des Kompetenznetzwerks

Das Kompetenznetzwerk für die Deutsche Digitale Bibliothek, gegründet im November 2010, bindet Kultur– und Wissenschaftseinrichtungen mit besonderen Erfahrungen auf dem Gebiet der Digitalisierung in die Entwicklung des Portals ein und stellt ihr Wissen allen Beteiligten zur Verfügung. Mitglieder des Kompetenzwerks sind derzeit 13 Einrichtungen aus Bund, Ländern und Kommunen: die Bayerische Staatsbibliothek, das Bibliotheksservicezentrum Baden–Württemberg, das Brandenburgische Landesamt für Denkmalpflege und Archäologische Landesmuseum, das Bundesarchiv, das Deutsche Filminstitut, die Deutsche Nationalbibliothek, das Landesarchiv Baden–Württemberg, das Max–Planck–Institut für Wissenschaftsgeschichte, die Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen, die Sächsische Landesbibliothek – Staats– und Universitätsbibliothek Dresden, die Stiftung Historische Museen Hamburg, das Kulturamt der Stadt Düsseldorf und die Stiftung Preußischer Kulturbesitz.

Mitarbeit des Landesarchivs Baden-Württemberg

Das Landesarchiv Baden-Württemberg bringt in das Kompetenznetzwerk seine Erfahrungen mit der Bereitstellung und Präsentation von Findbüchern und digitalisiertem Archivgut im interdisziplinären Kontext sowie auf dem Gebiet der Standardisierung von Erschließungsarbeiten aus zahlreichen DFG– und EU–Projekten ein. Seit vielen Jahren engagiert es sich in den Bereichen archivischer Online–Informationssysteme, der Digitalisierung von Archivgut und der Archivierung digitaler Unterlagen und nimmt dabei die Funktion eines archivischen Kompetenzzentrums wahr.
Über die Erfüllung fachlicher Aufgaben innerhalb des Kompetenzwerks, in der Projektsteuerungsgruppe und in verschiedenen Arbeitsgruppen hinaus ist das Landesarchiv auch im Vorstand des Kompetenznetzwerks vertreten: Präsident Prof. Dr. Robert Kretzschmar ist neben dem Präsidenten der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Professor Dr. Dr. h.c. mult. Hermann Parzinger, und dem Generaldirektor der Bayerischen Staatsbibliothek, Dr. Rolf Griebel, Mitglied des Vorstands. Der stellvertretende Präsident Prof. Dr. Gerald Maier übt die Funktion eines stellvertretenden Vorstandsmitglieds aus.

Weitere Partner

Die Deutsche Digitale Bibliothek ist ein Gemeinschaftsprojekt von Bund, Ländern und Kommunen, das seit 2011 von Bund und Ländern mit je 1,3 Mio. Euro jährlich finanziert wird.
Mit dem Aufbau der zentralen Infrastruktur im Rahmen eines zeitlich befristeten, vor allem mit Mitteln des Bundes finanzierten Projekts war das Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme (IAIS) der Fraunhofer–Gesellschaft in St. Augustin beauftragt. Der operative Betrieb liegt bei FIZ Karlsruhe – Leibniz–Institut für Informationsinfrastruktur, einer gemeinnützigen GmbH des Bundes und der Länder, die im Wissenschaftsbereich bereits verschiedene vergleichbare Aufgaben wahrnimmt.

Archivportal-D

In einem von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Teilprojekt der DDB wird derzeit das Archivportal-D aufgebaut. Das Portal wurde in der Eröffnungsveranstaltung des 84. Deutschen Archivtags am 24. September 2014 in Magdeburg öffentlich freigeschaltet und ist unter www.archivportal-d.de kostenfrei zugänglich. Es bietet eine spartenspezifische Sicht auf das digitale Angebot der Archive in Deutschland, so dass Nutzer zukünftig deutschlandweit nach Erschließungsinformationen und digitalisiertem Archivgut suchen können.

EAD(DDB)

Die Errichtung der Deutschen Digitalen Bibliothek und der Aufbau eines Archivportals–D wurden auch zum Anlass genommen, ein konsensfähiges EAD–Profil unter Einbeziehung weiterer Standards zu definieren, das von der Archivwelt in Deutschland gemeinsam getragen wird. Dies erfolgt in einer Ende 2010 initiierten Arbeitsgruppe unter Leitung des Landesarchivs Baden–Württemberg. Seit August 2013 liegt die Version 1.1 des Profils vor.

Weitere Informationen

Deutsche Digitale Bibliothek
EAD(DDB)
Archivportal-D

Ansprechpartner

Wolfgang Krauth
Oliver Götze
Prof. Dr. Gerald Maier