Landeswappen Baden-Württemberg

Aktuelle Hinweise

Ausstellungen

Veranstaltungen

Presse/Berichte

Neue Publikationen

Laufende Projekte

Nachrichtenarchiv

Unser Selbstverständnis

Landesarchiv

Aufgaben und Dienstleistungen

Rechtsgrundlagen

Organisation

Ansprechpartner/innen

Projekte

Jahresberichte

Publikationen

Ausbildung und Praktika

Vergabeverfahren

Stellenausschreibungen

Präsentationen und Inventare

Landeskunde entdecken online (LEO-BW)

Württembergisches Urkundenbuch Online

Auswanderung aus Südwestdeutschland

Klöster in Baden-Württemberg

Landesforschung und Landesbeschreibung

Angebote für Schulen und Gruppen

Mitmachprojekte des Landesarchivs

Aktenaussonderung

Elektronische Systeme

Historischer Wert

Ihr Landesarchiv

Ansprechpartner im Archiv

Übergabeverzeichnisse

Wie nutzen Sie das Landesarchiv?

An welche Archivabteilung können Sie sich wenden?

Recherche & Bestellung

Mein Konto

Recherchehilfen & Dienstbibliotheken

Öffnungszeiten

Rechtsgrundlagen und Formulare

Kopien und Reproduktionen

Landesarchiv >> Hauptstaatsarchiv Stuttgart >> Aktuelles der Abteilung >> Pressemitteilungen >> Königliche Macht und bürgerlicher Stolz. Die Sammlung von Adels- und Wappenbriefen im Hauptstaatsarchiv Stuttgart

Königliche Macht und bürgerlicher Stolz. Die Sammlung von Adels- und Wappenbriefen im Hauptstaatsarchiv Stuttgart

Archivale des Monats Februar 2004

Einladung zur Presseführung

In seiner Ausstellungsreihe "Das Archivale des Monats" präsentiert das Hauptstaatsarchiv Stuttgart im Februar einen bislang wenig bekannten Bestand seines Hauses. Es handelt sich um Adels- und Wappenbriefe, eine etwa 60 Stücke umfassende Sammlung, die um 1900 begonnen wurde und meist aus privater Hand stammt. Empfänger waren ausschließlich Bürger aus der Zeit des 15. bis 19. Jahrhunderts - vor allem verdiente Beamte und Offiziere, aber auch Kaufleute und Unternehmer. Sie alle erfüllte die Verleihung eines Wappens, mit der meist auch die Erhebung in den Adelsstand verbunden war, mit besonderem Stolz und bedeutete in jedem Fall sozialen Aufstieg und Prestigegewinn.

Das Hauptstaatsarchiv Stuttgart zeigt aus seiner Sammlung, die nicht nur wegen der repräsentativen Gestaltung der einzelnen Urkunden einen beachtlichen künstlerischen Wert darstellt, sondern auch für genealogische, sozial- und kulturgeschichtliche Forschungen wichtige Quellen enthält, eine kleine Auswahl aus dem Zeitraum von 1599 bis 1877. Es möchte hiermit auch auf die vielfältigen Auswertungsmöglichkeiten dieser Dokumente aufmerksam machen.

Zur Presseführung

am Mittwoch, dem 4. Februar 2004, um 11.30 Uhr
im Hauptstaatsarchiv Stuttgart

laden wir Sie hiermit herzlich ein und freuen uns auf Ihr Kommen.

Ansprechpartner: Dr. Bernhard Theil. Falls Bildmaterial benötigt wird, bitten wir um kurze Nachricht.

Öffentliche Führungen finden jeweils mittwochs um 11.30 Uhr statt.