Landeswappen Baden-Württemberg

Aktuelle Hinweise

Ausstellungen

Veranstaltungen

Presse/Berichte

Neue Publikationen

Laufende Projekte

Nachrichtenarchiv

Unser Selbstverständnis

Landesarchiv

Aufgaben und Dienstleistungen

Rechtsgrundlagen

Organisation

Ansprechpartner/innen

Projekte

Jahresberichte

Publikationen

Ausbildung und Praktika

Vergabeverfahren

Stellenausschreibungen

Präsentationen und Inventare

Landeskunde entdecken online (LEO-BW)

Württembergisches Urkundenbuch Online

Auswanderung aus Südwestdeutschland

Klöster in Baden-Württemberg

Landesforschung und Landesbeschreibung

Angebote für Schulen und Gruppen

Mitmachprojekte des Landesarchivs

Aktenaussonderung

Elektronische Systeme

Historischer Wert

Ihr Landesarchiv

Ansprechpartner im Archiv

Übergabeverzeichnisse

Wie nutzen Sie das Landesarchiv?

An welche Archivabteilung können Sie sich wenden?

Recherche & Bestellung

Mein Konto

Recherchehilfen & Dienstbibliotheken

Öffnungszeiten

Rechtsgrundlagen und Formulare

Kopien und Reproduktionen

Landesarchiv >> Hauptstaatsarchiv Stuttgart >> Aktuelles der Abteilung >> Pressemitteilungen >> Fotografische Schätze aus Schloss Lichtenstein

Fotografische Schätze aus Schloss Lichtenstein

Das Fotoarchiv der Herzöge von Urach im Hauptstaatsarchiv Stuttgart

Einladung zum Pressegespräch

Erstmals präsentiert das Hauptstaatsarchiv die fotografischen Schätze aus dem Archiv der Herzöge von Urach. Deren Fotoarchiv gehört zu den bedeutendsten des Landes. Die Sammlung umfasst ca. 250 Alben sowie über 10.000 Einzelfotos und Postkarten von ca. 1848-1970 mit einem zeitlichen Schwerpunkt vor 1920. Sie wurde ursprünglich auf Schloss Lichtenstein, dem "Stammschloss" dieser Seitenlinie des Hauses Württemberg, aufbewahrt.

Zu dem Fotoarchiv gehören Porträts und Reisefotos aller Art, auch zahlreiche Aufnahmen von Ereignissen, etwa aus dem 1. Weltkrieg, sind vertreten. Neben Familienfotos der Urachs, besonders von Herzog Wilhelm II. (1864-1928), dem bekanntesten Vertreter des Hauses, finden sich v.a. Porträts aus dem gesamten Hochadel Europas, darunter von Kaiserin Sisi oder König Ludwig II. von Bayern. Fotos der Familienresidenzen runden den Einblick in die private Lebenswelt eines hochadeligen Hauses im wilhelminischen Kaiserreich ab. Über die sozialgeschichtliche Komponente hinaus stellt diese außergewöhnliche Fotosammlung gerade in künstlerischer und fototechnischer Hinsicht einen bedeutenden Schatz dar. Nach seiner wissenschaftlichen Erschließung wird das Fotoarchiv der Herzöge von Urach nun als "Archivale des Monats Mai" im Hauptstaatsarchiv präsentiert und in öffentlichen Kurzführungen jeweils Mittwochs um 11.30 Uhr vorgestellt. Anschließend wird die Ausstellung vom 14.6. bis 11.7.2004 auf Schloss Lichtenstein zu sehen sein.

Zum Pressegespräch

am Mittwoch, dem 5. Mai 2004, um 11.00 Uhr
im Hauptstaatsarchiv Stuttgart

laden wir Sie hiermit herzlich ein und freuen uns auf Ihr Kommen. Herzog Wilhelm Albert von Urach wird ebenfalls zugegen sein. Ansprechpartner: Dr. Peter Rückert. Falls Bildmaterial benötigt wird, bitten wir um kurze Nachricht.