Landeswappen Baden-Württemberg

Aktuelle Hinweise

Ausstellungen

Veranstaltungen

Presse/Berichte

Neue Publikationen

Laufende Projekte

Nachrichtenarchiv

Unser Selbstverständnis

Landesarchiv

Aufgaben und Dienstleistungen

Rechtsgrundlagen

Organisation

Ansprechpartner/innen

Projekte

Jahresberichte

Publikationen

Ausbildung und Praktika

Vergabeverfahren

Stellenausschreibungen

Präsentationen und Inventare

Landeskunde entdecken online (LEO-BW)

Württembergisches Urkundenbuch Online

Auswanderung aus Südwestdeutschland

Klöster in Baden-Württemberg

Landesforschung und Landesbeschreibung

Angebote für Schulen und Gruppen

Mitmachprojekte des Landesarchivs

Aktenaussonderung

Elektronische Systeme

Historischer Wert

Ihr Landesarchiv

Ansprechpartner im Archiv

Übergabeverzeichnisse

Wie nutzen Sie das Landesarchiv?

An welche Archivabteilung können Sie sich wenden?

Mein Konto

Recherche & Bestellung

Recherchehilfen & Dienstbibliotheken

Öffnungszeiten

Rechtsgrundlagen und Formulare

Kopien und Reproduktionen

Landesarchiv >> Hauptstaatsarchiv Stuttgart >> Aktuelles der Abteilung >> Pressemitteilungen >> 25 Jahre Wahlwerbung zur Europawahl

25 Jahre Wahlwerbung zur Europawahl

Einladung zum Pressegespräch

Anlässlich der am 13. Juni 2004 stattfindenden Europawahl, zeigt das Hauptstaatsarchiv Stuttgart in Zusammenarbeit mit dem Europäischen Informationszentrum (EIZ) Stuttgart die Sonderpräsentation "25 Jahre Wahlwerbung zur Europawahl".

Die Europawahl 2004 markiert einen politischen Meilenstein auf dem Europäischen Weg: Zum fünften Mal können alle wahlberechtigten Unionsbürger ihre europäische Vertretung direkt wählen, und zum ersten Mal sind auch die Bürger der zehn neuen mittel- und osteuropäischen Mitgliedsstaaten dabei. Das europäische Parlament hat in den letzten Jahren seine Kompetenzen kontinuierlich ausgeweitet, so dass diese Wahlen auch für jeden einzelnen Bürger zunehmend an Bedeutung gewinnen.

Die Präsentation im Hauptstaatsarchiv lässt anhand der Wahlwerbung die Entwicklung seit der ersten Europawahl im Jahr 1979 verfolgen. Plakate, Flugschriften, Broschüren und weitere authentische Werbematerialien der an den Europawahlen teilnehmenden Parteien machen den Wandel in den politischen Themen deutlich. Sie stehen für 25 Jahre Europapolitik und gleichzeitig für eine beeindruckende Entwicklung in der Werbegrafik.

Als "Archivale des Monats" wird die Ausstellung von Juni bis August im Hauptstaatsarchiv präsentiert und in öffentlichen Kurzführungen jeweils Mittwochs um 11.30 Uhr vorgestellt.

Zum Pressegespräch

am Mittwoch, dem 2. Juni 2004, um 11.00 Uhr
im Hauptstaatsarchiv Stuttgart

laden wir Sie hiermit herzlich ein und freuen uns auf Ihr Kommen. Prof. Dr. Michael Bosch, Geschäftsführer des Europa Zentrums Baden-Württemberg, wird ebenfalls zugegen sein.

Ansprechpartner: Dr. Peter Rückert. Falls Bildmaterial benötigt wird, bitten wir um kurze Nachricht.