Landeswappen Baden-Württemberg

Aktuelle Hinweise

Ausstellungen

Veranstaltungen

Presse/Berichte

Neue Publikationen

Laufende Projekte

Nachrichtenarchiv

Unser Selbstverständnis

Landesarchiv

Aufgaben und Dienstleistungen

Rechtsgrundlagen

Organisation

Ansprechpartner/innen

Projekte

Jahresberichte

Publikationen

Ausbildung und Praktika

Vergabeverfahren

Stellenausschreibungen

Präsentationen und Inventare

Landeskunde entdecken online (LEO-BW)

Württembergisches Urkundenbuch Online

Auswanderung aus Südwestdeutschland

Klöster in Baden-Württemberg

Landesforschung und Landesbeschreibung

Angebote für Schulen und Gruppen

Mitmachprojekte des Landesarchivs

Aktenaussonderung

Elektronische Systeme

Historischer Wert

Ihr Landesarchiv

Ansprechpartner im Archiv

Übergabeverzeichnisse

Wie nutzen Sie das Landesarchiv?

An welche Archivabteilung können Sie sich wenden?

Recherche & Bestellung

Mein Konto

Recherchehilfen & Dienstbibliotheken

Öffnungszeiten

Rechtsgrundlagen und Formulare

Kopien und Reproduktionen

Behördenbetreuung >> Historischer Wert >> Justiz

Justiz

Der Bewertung von Justizakten widmeten die Archivare schon immer viel Aufmerksamkeit. Während bei den Unterlagen anderer Verwaltungszweigen immer zuerst der Unikatcharakter einzelner Akten ermittelt werden muss, entfällt dies bei den Gerichtsakten. Denn jeder einzelne Fall ist singulär. In einem ersten Schritt übernehmen wir aus einzelnen Arten von Verfahrensakten willkürlich ausgewählte Fälle bei vier ausgesuchten Gerichtsstandorten. Die Gerichte in Mannheim stehen für eine stark industriell geprägte Großstadt. Freiburg repräsentiert eine Mittelstadt mit Universität. Der ländliche Raum wird durch die Gerichte in Ellwangen und Ravensburg überliefert. Bei diesen Gerichten übernehmen wir bestimmte Quoten. Konkret bedeutet dies beispielsweise bei den Zivilprozessen: Mindestens 1 %, maximal 10 % der angebotenen Akten der Jahrgänge aus den Jahren, die auf -0 und -5 enden. Bei allen übrigen Gerichtsstandorten verzichten wir auf eine Quotenübernahme. Unabhängig hiervon streben wir jedoch bei allen Gerichten die Übernahme besonderer Einzelfälle an. Hier sind wir auf die Mitarbeit der Richter und Rechtspfleger angewiesen, die derartige Akten archivwürdig schreiben können. Die Archivwürdigkeit besonderer Akten lässt sich leicht anhand folgender Kriterien ermitteln:

Weitere Informationen: