Landeswappen Baden-Württemberg

Aktuelle Hinweise

Ausstellungen

Veranstaltungen

Presse/Berichte

Neue Publikationen

Laufende Projekte

Nachrichtenarchiv

Unser Selbstverständnis

Landesarchiv

Aufgaben und Dienstleistungen

Rechtsgrundlagen

Organisation

Ansprechpartner/innen

Projekte

Jahresberichte

Publikationen

Ausbildung

Vergabeverfahren

Stellenausschreibungen

Wie nutzen Sie das Landesarchiv?

Was finden Sie wo?

Erste Zugänge

Angebote für Schulen und Gruppen

Nutzung gesperrter Archivalien

Arbeitshilfen und Dienstbibliotheken

Rechtsgrundlagen und Formulare

Öffnungszeiten

Präsentationen und Inventare

Landeskunde entdecken online (LEO-BW)

Württembergisches Urkundenbuch Online

Auswanderung aus Südwestdeutschland

Klöster in Baden-Württemberg

Landesforschung und Landesbeschreibung

Quellen und Themen für den Unterricht

Aktenaussonderung

Elektronische Systeme

Historischer Wert

Ihr Landesarchiv

Ansprechpartner im Archiv

Rechtsgrundlagen

Übergabeverzeichnisse

Landesarchiv >> Staatsarchiv Ludwigsburg >> Digitale Präsentationen >> "Tötung in einer Minute"

"Tötung in einer Minute"

Quellen zur Euthanasie im Staatsarchiv Ludwigsburg

(virtuelle Ausstellung)

Auszug aus dem Reichsgesetzblatt mit dem Gesetz zur Verhütung erbkranken Nachwuchses von 1933

Neben dem Holocaust steht die "Euthanasie" - Aktion für das Ende der Humanität während der nationalsozialistischen Herrschaft. Zwischen Januar 1940 und August 1941 wurden in sechs "Vernichtungszentren" mindestens 70.000 geistig behinderte und psychisch kranke Menschen ermordet. Eine dieser Tötungsanstalten war im Schloss Grafeneck, wo das NS-Verbrechen seinen Anfang nahm. Allein dort wurden 10.654 hilflose Patienten zu Opfern des grausamen NS-Regimes. Die virtuelle Ausstellung zeigt Dokumente des Geschehens und seiner juristischen Aufarbeitung nach 1945.