Landeswappen Baden-Württemberg

Aktuelle Hinweise

Ausstellungen

Veranstaltungen

Presse/Berichte

Neue Publikationen

Laufende Projekte

Nachrichtenarchiv

Unser Selbstverständnis

Landesarchiv

Aufgaben und Dienstleistungen

Rechtsgrundlagen

Organisation

Ansprechpartner/innen

Projekte

Jahresberichte

Publikationen

Ausbildung und Praktika

Vergabeverfahren

Stellenausschreibungen

Präsentationen und Inventare

Landeskunde entdecken online (LEO-BW)

Württembergisches Urkundenbuch Online

Auswanderung aus Südwestdeutschland

Klöster in Baden-Württemberg

Landesforschung und Landesbeschreibung

Angebote für Schulen und Gruppen

Mitmachprojekte des Landesarchivs

Aktenaussonderung

Elektronische Systeme

Historischer Wert

Ihr Landesarchiv

Ansprechpartner im Archiv

Übergabeverzeichnisse

Wie nutzen Sie das Landesarchiv?

An welche Archivabteilung können Sie sich wenden?

Recherche & Bestellung

Mein Konto

Recherchehilfen & Dienstbibliotheken

Öffnungszeiten

Rechtsgrundlagen und Formulare

Kopien und Reproduktionen

Landesarchiv >> Staatsarchiv Ludwigsburg >> Aktuelles der Abteilung >> Veranstaltungen, Ausstellungen, Termine >> Unbekanntes Ludwigsburg: Internierungslager nach 1945. Vortrag von Dr. Christof Strauß

Unbekanntes Ludwigsburg: Internierungslager nach 1945. Vortrag von Dr. Christof Strauß

19.00 -20.30 Uhr (Staatsarchiv Ludwigsburg)

Mit dem Einmarsch der US-Army in Baden und Württemberg wurden 1945 Tausende tatsächliche und mutmaßliche Nationalsozialisten, potentielle Kriegsverbrecher und sicherheitgefährdende Kräfte von der Besatzungsmacht verhaftet und in Internierungslager verbracht, von denen sich allein vier in Ludwigsburg befanden.

Die Amerikaner übergaben diese Lager 1946 deutschen Stellen; das letzte unter ihnen wurde erst 1949 wieder aufgelöst. Wer befand sich in diesen Lagern? Wie waren die Lebensbedingungen und der Lageralltag? Hatte die Lagerhaft im Sinne einer Umerziehung Einfluss auf die politische Einstellung der Gefangenen? Der Vortrag will im Zuge dieser Fragestellungen ein Thema erhellen, das bei der Behandlung der Nachkriegszeit oftmals vernachlässigt wird, das aber einen wichtigen Gradmesser für die Entnazifizierungsbemühungen nach 1945 darstellt. Darüber hinaus sind die Internierungslager ein wichtiger - wenn auch manchmal vergessener - Teil der Ludwigsburger Stadtgeschichte.

Veranstalter: Staatsarchiv Ludwigsburg und VHS Ludwigsburg.
Dienstag, 15. Februar,
19.00 -20.30 Uhr
Staatsarchiv Ludwigsburg,
Arsenalplatz 3,
€ 5,00 (nur Abendkasse)